Ort feiert Abschluss der Baumaßnahmen zur Dorferneuerung

Stöcken hisst die Fahne

+
Jörn Wolter (v.l.), Wolfgang Thoms, Tanja Möhle und Rainer Thoms hissen die Dorffahne.

red Stöcken. „Willkommen zum Dorffest 2017 von den Stöckenern für die Stöckener“ – so begrüßte Ortsvorsteher Rainer Thoms zahlreiche Dorfbewohner und Gäste in der sonnendurchfluteten Turnhalle des MTV Stöcken.

Die Ausrichtung des diesjährigen Dorffestes am Sportplatz war auf der Dorfversammlung beschlossen worden. Anlass waren Abschluss und Einweihung der in Stöcken durchgeführten Baumaßnamen im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms. Der diesjährige Ortswechsel hatte so auch seine Vorteile. Genügend Platz für alle, Logistik vorhanden, und jeder konnte die neuen Fußwege testen.

Die Kinder buddelten beim Dorffest nach Edelsteinen. 

Thoms gab zunächst einen kurzen Abriss der Baumaßnahmen von den ersten Planungen bis hin zur letztlichen Umsetzung. Der stellvertretende Stadtbürgermeister Jörn Wolter ergänzte die Ausführungen und überbrachte die besten Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Wittingen.
Nach dem offiziellen Begrüßungsteil ließen es sich die Gäste bei Kaffee und von den Stöckener Frauen selbstgebackenem Kuchen schmecken. Der Ortsvorsteher hatte aber noch einige Überraschungen parat. Mit Unterstützung von Jörn Wolter, Tanja Möhle und Wolfgang Thoms wurde im Anschluss an die Kaffeetafel die erste Stöckener Dorffahne mit dem heraldisch hinterlegten Wappen gehisst.

„Hellster Kopf“ beim Dorffest: Kristina Dobberstein.

Damit nicht genug: Neben der Hüpfburg und einem Edelsteinclaim für die Jüngsten, Kinderschminken und dem Schätzspiel, sollte ein weiteres Highlight folgen. Die Erwachsenen konnten sich um den Titel „Hellster Kopf Dorffest 2017“ bewerben. Bei den zur Teilnahme ausgelosten Bewerbern konnte sich Kristina Dobberstein vor der männlichen Konkurrenz mit Quiz-Fragen zu Stöcken, der Stadt Wittingen, dem Landkreis Gifhorn und Niedersachsen durchsetzen. Die Teilnehmer wurden mit einem leckeren Sachgeschenk belohnt, und die Gewinnerin durfte sich das Sieger-Shirt überstreifen.

Beim Fotowettbewerb 2017, zu dem für jedermann sichtbare Motive aus dem Dorf und der Gemarkung Stöcken eingereicht werden konnten, wurde ein Bild von Anneliese Cordes als Siegerfoto gekürt. Alle Teilnehmer erhielten als Dankeschön einem Geschenkgutschein.

Ein rundum gelungenes Dorffest 2017, so waren sich alle einig. Und wenn viele Hände anpacken und Ideen beisteuern, dann soll auch der Durchführung im nächsten Jahr nichts entgegenstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare