Exklusive Fanparty in Berlin: Zwei Plastauerinnen erleben Schweighöfer und Buck hautnah

Auf Du und Du mit dem Star am Grill

Treffen mit Matthias Schweighöfer: Nadine Prilop (links) und ihre Schwester Bernadette aus Plastau haben eine Freikarte für eine exklusive Neujahrs-Grillparty mit dem Schauspieler gewonnen. Foto: Privat

Plastau/Berlin. In der deutschen Filmkomödie „Rubbeldiekatz“ verkleidet er sich als Frau und erntet dafür Beifallsstürme. Doch auch mit der Grillzange weiß Schauspieler Matthias Schweighöfer zu überzeugen. Das kann Nadine Prilop aus Plastau bestätigen.

Die 36-Jährige hat jetzt bei einer Internet-Verlosung eine Freikarte für ein exklusives Neujahrsgrillen mit Schweighöfer und „Rubbeldiekatz“-Regisseur Detlev Buck in Berlin gewonnen. „Es war ein rundum gelungener Nachmittag. Wir waren total begeistert“, erzählt Nadine Prilop im Gespräch mit dem IK.

500 Gewinner wurden bei der bundesweiten Online-Aktion des Filmstudios Universal Pictures ermittelt. Jeder von ihnen durfte eine Begleitperson zum Neujahrsgrillen mitbringen – Essen und Trinken waren frei. Und so machte sich Nadine Prilop am Sonntagmorgen zusammen mit ihrer Schwester Bernadette auf die 260 Kilometer lange Autofahrt nach Berlin. In einem Restaurant in Kreuzberg warteten Schweighöfer und Buck auf ihre Fans und begrüßten diese persönlich.

Von dem Treffen ist Nadine Prilop noch immer hingerissen. „Matthias Schweighöfer ist echt locker und lustig. Er und Buck haben Späße gemacht und sich viel Zeit für die Fans genommen“, erzählt die 36-Jährige, die als Biologisch-Technische Assistentin in Braunschweig arbeitet. Star-Allüren oder Berührungsängste hätten die beiden Promis überhaupt nicht gehabt. Im Gegenteil: Schweighöfer stellte sich kurzerhand an den Grill und brutzelte Bratwürstchen für die etwa 300 erschienenen Fans.

Begeistert ist Nadine Prilop auch von Detlev Buck. „Der ist ein richtig norddeutsch-trockener Typ. Ich finde den total gut“, sagt sie. Doch warum Buck die ganze Zeit mit riesigen Kopfhörern um den Hals durch die Menge schlenderte, weiß Nadine Prilop nicht so genau. „Ach, der ist einfach cool“, meint sie und lacht.

Klar, dass die beiden Gäste aus Plastau auch ein wenig mit Buck und Schweighöfer plauderten und sich gemeinsam mit ihnen fotografieren ließen. „Wir haben uns über ihren neuen Film unterhalten. Und Detlev Buck musste beim Autogrammschreiben auch gar nicht nachfragen, wie der Vorname meiner Schwester geschrieben wird, denn seine Tochter heißt auch Bernadette“, erzählt Nadine Prilop, die „Rubbeldiekatz“ erst zwei Tage vor dem Fantreffen im Kino gesehen hat. „Wir lagen am Boden und haben uns fast totgelacht“, erinnert sie sich an das Erlebnis im Wolfsburger Kino.

Etwa zweieinhalb Stunden dauerte das Fantreffen in dem Kreuzberger Restaurant. „Meine Schwester und ich waren froh, dass wir Silvester nicht so wild gefeiert haben“, verrät Nadine Prilop. So wurde es für die beiden ein einzigartiges Ereignis. „Es hat riesig Spaß gemacht“, schwärmt sie. „Und beim nächsten Gewinnspiel mache ich garantiert wieder mit.“

Von Bernd Schossadowski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare