„Auf die Kufen, fertig, los“

Stadt Wittingen spurt die Loipen: Skilanglauf im Isenhagener Land

Jürgen Vieldeck vom Bauhof der Stadt Wittingen spurt die Loipen für die Langlaufstrecken
+
Jürgen Vahldieck vom Bauhof der Stadt Wittingen spurt die Loipen für die Langlaufstrecken
  • Dennis Klüting
    vonDennis Klüting
    schließen

„Auf die Kufen, fertig, los“, heißt es ab sofort im Stadtgebiet Wittingen: Vom Forsthaus Malloh aus kann man auf drei miteinander verbundenen Strecken mit unterschiedlicher Länge Skilanglauf betreiben.

„Die Idee hierzu entstand bei uns in der Abteilung Kultur, Sport und Tourismus“, so Abteilungsleiter Sven Menzhausen, „als wir im Laufe der Woche mitbekommen haben, dass die Kollegen der Stadt Wolfsburg Loipen mit einem speziell hierfür aus Braunlage entliehenen Gefährts in den Wolfsburger Stadtforst gefräst haben.“

Das Team um Menzhausen hat Kontakt aufgenommen und konnte sich eine etwas einfachere Variante – im Grunde eine Art Schlitten mit Gewichten darauf – aus Wolfsburg ausleihen und mit Unterstützung eines Kollegen vom städtischen Bauhof am Freitagmorgen die Loipen spuren.

Im Malloh stehen nun drei Loipen mit fünf, sieben und neun Kilometer Länge als Rundkurs zur Verfügung. Auf der städtischen Homepage unter „Aktuelles aus dem Rathaus“ können die Wegepläne angeschaut und ggf. ausgedruckt werden.

Der Weg zum Forsthaus Malloh von der K 29 kommend ist gut befahrbar. Am Forsthaus stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Kurz davor kann man auch einen für Wanderer vorgesehenen Parkplatz nutzen.

Stadtbürgermeister Andreas Ritter findet die Initiative klasse: „Ein Super-Angebot für alle Wintersportbegeisterten.“ Die Stadt konnte aufgrund der Witterungsverhältnisse und der entsprechenden Prognose zumindest für die kommende Woche eine sportliche Alternative in Lockdown-Zeiten schaffen. „Wir appellieren natürlich an die Einhaltung der üblichen Corona-Regeln“, so Ritter.

Sollte der Wunsch entstehen, auch an anderen Stellen im Stadtgebiet noch Loipen zu spuren, steht das Gerät zumindest in der kommenden Woche noch zur Verfügung. Dies sollte allerdings mit ehrenamtlicher Unterstützung geschehen. Dazu werden lediglich ein Schlepper und ein Anhänger zum Transport benötigt. Interessierte können sich gerne per E-Mail an s.menzhausen@wittingen.eu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare