Spendentopf wächst auf 37 000 Euro

Brome. Dank des Benefizspiels zwischen dem Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und einer Auswahl der Samtgemeinde Brome ist der Spendentopf für die Opfer der Gasexplosion um 6000 bis 7000 Euro auf nunmehr 37000 Euro angewachsen. Wie das Geld an die Geschädigten verteilt werden soll, steht allerdings noch nicht fest. Darüber soll nun eine Kommission entscheiden. Von Arek Marud

Das Spendengremium besteht aus Vertretern der Feuerwehr, der Kirche, des Flecken Brome und der Samtgemeinde Brome. Die Kommissionsmitglieder haben eine knifflige Frage zu lösen. „Die Schwierigkeit besteht nun darin, Kriterien zu erstellen und vorzubereiten“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Jürgen Bammel am Rande des Benefizspiels am Donnerstag. Immerhin sind es 60 Betroffene. Es müsse nun abgewägt werden, wer welchen Schaden erlitten hat.

Von pauschalisierten Beträgen hält Bammel nichts. Auch ein „Zirkelschlag“ sei ungeeignet. „Wir können nicht einfach sagen, dass die Opfer innerhalb von 100 Metern Entfernung vom explodierten Haus alle den Betrag x und die innerhalb von 200 Metern die Summe y erhalten.“ Es liegt nahe, jedes Schicksal einzeln zu untersuchen. „Es ist ein Stückchen Arbeit, sachgerechte Lösungen zu finden“, so Bammel, der davon ausgeht, dass noch im Oktober Klarheit herrschen wird.

Unterdessen hat sich Antje Fischer-Sauerzapfe in einem offenen Brief, der in den Medien publiziert wurde, für die Hilfe bedankt. Sie hat bei dem Unglück ihren Mann verloren. „Dass jemandem nach solch einer Katastrophe so viel Hilfsbereitschaft widerfährt, dafür möchte ich mich auch im Namen meiner Tochter herzlich bedanken.“ Ihr besonderer Dank galt den Feuerwehren für den schnellen und unermüdlichen Einsatz. „Ebenfalls vielen Dank an diejenigen, die uns mit gespendeten Sachgegenständen zu einem neuen Start ins Leben verholfen haben.“

Das Spendenkonto: Kontonummer: 014151724, Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, Bankleitzahl: 26951311. Wichtig ist die Verwendungszweck-Angabe: „Spende Gasexplosion“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare