Sondersitzung am Freitag

Am Freitag könnte sich das Wohl und Wehe der Ganztagsschule entscheiden.

Wittingen - Von Holger Boden. Die Wittinger Grund- und Hauptschule ist wieder „offen“ für die Einrichtung einer Ganztagsschule – das ist die Botschaft, die die Stadt Wittingen nach dem Gespräch zwischen dem Kollegium und Vertretern aus Politik und Verwaltung mitnehmen durfte. Damit liegt der Ball im Rathaus: Die Stadt muss nun entscheiden, ob sie die Anforderungen, die die Schule für den Ganztagsbetrieb stellt, erfüllen kann und will.

Um diese Frage geht es am Freitag, 29. Oktober, in einer Sondersitzung des Schulausschusses (17.30 Uhr, Rathaus). Die Liste mit den Maßnahmen, die von den Pädagogen als notwendig angesehen werden, wird dann ebenso vorliegen wie das pädagogische Konzept für den Ganztagsbetrieb. Im Ratsinformationssystem unter http://www.wittingen.eu ist die Aufstellung nicht öffentlich zugänglich. Nach Informationen, die dem IK vorliegen, haben die Anforderungen der Schule ein sechsstelliges Kostenvolumen. Abarbeiten oder nicht – das gilt es für den Ausschuss zu diskutieren.

Dabei geht es um räumliche und andere Ausstattung ebenso wie um Personalfragen. Nicht gerade von Vorteil für die Entscheidungsfindung dürfte die Tatsache sein, dass das Land eine Sozialpädagogenstelle nicht mehr finanziert.

Die Stadt hatte die Einrichtung einer Ganztagsschule forciert und mit Beschlüssen für Baumaßnahmen bereits einige Weichen gestellt. Nun darf man gespannt sein, ob die Liste der Schule zu den finanziellen Vorstellungen der Stadt passt.

Im Rathaus ist man nach der zwischenzeitlichen Absage der Schule an eine Ganztagsschule (das IK berichtete) inzwischen unter Zeitdruck. Damit wie geplant Gelder aus dem Konjunkturpaket II in das Projekt fließen können, muss noch in diesem Jahr eine Auftragsvergabe erfolgen. Der Antrag an das Kultusministerium muss bis Ende des Jahres auf den Weg gebracht werden. Nach Angaben des Ersten Stadtrates Peter Rothe muss Hannover allerdings schon im November zumindest ein Zeichen bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare