Wittingen: Geld für lang ersehnten „Fußball-Käfig“ an der Grundschule

Soccer-Traum wird wahr

So etwas möchten die Schüler der ehemaligen GHS auch gern: Soccer-Court an der Wittinger Oberschule. Foto: Twardawa

Wittingen. Die Bemühungen der bisherigen Wittinger GHS um einen Soccer-Court dürften im kommenden Jahr von Erfolg gekrönt sein: Der Schulausschuss hat jetzt grünes Licht für 25 000 Euro gegeben, die in den nötigen Unterbau des „Fußball-Käfigs“ investiert werden sollen.

Eigentlich war das Geld, das schon im Haushalt für dieses Jahr verankert ist, für die Sanierung des Schulhofes an der Gustav-Dobberkau-Straße vorgesehen. Beate Harms, seit August kommissarische Leiterin des Standorts mit Grundschule und Oberschul-Außenstelle, schlug dem Ausschuss vor, die Mittel lieber dem Soccer-Court zu widmen: „Die Schule hat hier eine ungeheure Vorarbeit geleistet.“ An der Oberschule an der Spittastraße, wo es einen solchen Soccer-Court bereits gibt, sei dieser „permanent belegt“, die Resonanz sei also riesig.

Die GHS und vor allem ihre Schüler hatten sich bereits mächtig ins Zeug gelegt, um den Traum vom Soccer-Court zu verwirklichen. Für Schulveranstaltungen wurde gebastelt und gebacken, der Erlös dem großen Projekt gewidmet. Der Ausschuss konnte sich denn auch gut damit anfreunden, dem Vorschlag der Schulleiterin zu folgen um das Vorhaben zu beschleunigen.

Auch sonst lässt sich die Stadt ihre Schulen im kommenden Jahr wieder einiges kosten – über das übliche Budget hinaus. Dieses beläuft sich für alle vier Schulen zusammen auf rund 1,1 Millionen Euro. Wenn es nach dem Schulausschuss geht und der Stadtrat das bestätigt, kommen unter anderem folgende Investitionen hinzu: An der Oberschule sollen 100 000 Euro in die westliche Fassadensanierung des Hoftraktes fließen. Aus dem Vorjahr sind noch 60 000 Euro für die Schulhofsanierung da. An der Grundschule soll für 150 000 Euro der Kellergang saniert werden. Die Grundschule Radenbeck soll für 14 000 Euro einen neuen Teppichboden bekommen und für 11 000 Euro eine Akustikdecke für die Pausenhalle.

Am Schulstandort Spittastraße gehen zudem die Investitionen in die Ausstattung der Oberschule weiter. 90 000 Euro sind dafür eingeplant. Noch unklar ist, welche Summe für die Sanierung des Sanitärtraktes der gelben Sporthalle gebraucht wird. Vorerst steht ein Merkposten von 200 000 Euro im Etat – ob das reichen wird, ist völlig offen.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare