Zeuge sah geparktes Fahrzeug in der Nähe des Tatorts

Schrott-Diebstahl am Wittinger Hafen: Urteil wohl am 4. Dezember

Schrottplatz am Wittinger Hafen: Hier ließen Diebe im Juli 2018 Metallteile und Kabel mitgehen.
+
Schrottplatz am Wittinger Hafen: Hier ließen Diebe im Juli 2018 Metallteile und Kabel mitgehen.
  • Holger Boden
    VonHolger Boden
    schließen

Wittingen/Hildesheim – Im Prozess gegen zwei mutmaßliche Metalldiebe, die im Sommer 2018 Kabel sowie Messing- und Kupferteile vom Schrottplatz am Wittinger Hafen gestohlen haben sollen, soll am 4. Dezember vor dem Hildesheimer Landgericht das Urteil gesprochen werden.

Das sagte Gerichtssprecher Steffen Kumme dem IK auf Anfrage.

Der am Dienstag dieser Woche angesetzte Verhandlungstermin – ursprünglich als Abschluss des Verfahrens gedacht – brachte wie schon erwartet noch kein Ergebnis. Laut Kumme wurde ein als Zeuge geführter Mann vernommen, der bei einem der vorherigen beiden Termine verhindert war. Sein Fahrzeug war von einer anderen Person kurz vor dem Diebstahl, der sich am 1. Juli 2018 ereignete, in der Nähe des Tatorts gesehen worden. Der Fahrzeugbesitzer, ein Wolfsburger, gab laut Kumme an, nicht dort gewesen zu sein – er verleihe seinen Wagen öfters mal.

Am Dienstag wurden zudem Aussagen eines Polizeibeamten und einer Richterin des Gifhorner Amtsgerichts im Zusammenhang mit dem Fall aufgenommen.

Bei den beiden Angeklagten, denen Bandendiebstahl vorgeworfen wird, handelt es sich um Brüder (24/31) aus Wolfsburg. Die Beute aus dem Diebstahl vom 1. Juli 2018 soll einen Wert von 5600 Euro gehabt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare