Mittelanforderungen für den Haushalt 2020

Ohrdorfer wollen deutlichen Hinweis auf Tempo 30

+
Ortsbürgermeister Christian Dalibor kämpft schon länger gegen zu hohes Tempo am Eichelkamp – Markierungen sollen nun helfen, den Verkehr zu bremsen. 

Ohrdorf – In seiner jüngsten Sitzung hat der Ohrdorfer Ortsrat sich mit den Mittelanforderungen für den Wittinger Haushalt 2020 befasst.

Folgende Anliegen sind auf der Liste gelandet, die nun in den noch anstehenden Sitzungen der städtischen Ausschüsse diskutiert werden dürfen:

• Die Tempo-30-Zone im Eichelkamp soll für beide Fahrtrichtungen deutlich gekennzeichnet werden – die Straße gilt in Ohrdorf seit Jahren als Raser-Revier.

• Am Eichelkamp und an der Straße „Zur Nachtweide“ sollen die Straßenleuchten auf LED-Lampen umgerüstet werden.

• Für die Friedhofskapelle wünscht sich der Ortsrat eine Erneuerung der östlichen Fassade sowie eine Headset-Sprechanlage. Zudem soll am Friedhof der Zaun zum Teil erneuert werden. Handlungsbedarf wird auch bei der Regenablaufrinne an der Auffahrt gesehen.

• Bei der Sanierung von Wirtschaftswegen steht nach wie vor der Haselhorster Weg ganz oben. Weitere Maßnahmen wünscht man sich am Neuwiesenweg, am Postweg wie auch am Querdamm wird ein Rückbau ins Spiel gebracht.

• Für den Dorfsaal steht wieder ein Unterhaltungszuschuss von 1.800 Euro auf der Anforderungsliste.

VON HOLGER BODEN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare