Neues Leben im Minimal

Der schon seit Jahren leer stehende ehemalige Minimal-Markt an der Ecke Lange Straße / Neue Straße in der Wittinger Innenstadt hat den Eigentümer gewechselt. Die Firma Meyer Haustechnik will bis Mai 2011 ihren Firmensitz aus der Achterstraße dorthin verlegen.

Wittingen - Von André Pohlmann. Ein Innenstadtobjekt an prägnanter Lage, das in den letzten Jahren durch seinen Leerstand viel von sich Reden machte, hat einen neuen Eigentümer gefunden und wird demnächst wieder bezogen. Die Tinte unter dem Kaufvertrag, den Thorsten Meyer, Inhaber des Wittinger Unternehmens Meyer Haustechnik, kürzlich unterzeichnet hat, ist kaum trocken, doch Meyer hat schon sehr konkrete Vorstellungen, was aus dem Gebäude werden soll. Im Mai 2011 soll sein Betrieb in das Gebäude an der Ecke Lange Straße / Neue Straße umziehen. Bis dahin sollen die Räumlichkeiten für die Erfordernisse des Unternehmens hergerichtet werden.

Der bisherige Firmensitz an der Achterstraße ist für des Installateurunternehmen schlicht zu klein geworden, erläutert Meyer im Gespräch mit dem IK. „Wir brauchen die Verlagerung, um wachsen zu können“, sagt Meyer. Denn wachsen will man offenbar weiter: Zwei bis drei neue Arbeitsplätze plant Meyer im Zuge der Verlegung des zurzeit 25 Mitarbeiter starken Unternehmens zu schaffen. Auf rund 1300 Quadratmetern wird am neuen Standort mehr Platz für Lager, Ausstellung und Büro zur Verfügung stehen.

Am wichtigsten ist dem Unternehmens chef die Schaffung einer ansprechenden und großzügigeren Sanitärausstellung, die dann auch Fliesen umfassen wird. Auch von dem Standort zwischen Innenstadt und neuem Einkaufszentrum verspricht sich Meyer eine positive Wirkung. Das Eckgrundstück mit dem großzügigen Parkplatz ist nicht nur für Zulieferer, von denen täglich bis zu zehn seinen Betrieb ansteuern, besser erreichbar. Es ist darüber hinaus sowohl von der Innenstadt als auch vom Hindenburgwall aus sichtbar. Die „unbefriedigende“ Parkplatzsituation in der Achterstraße wird dann ebenfalls der Geschichte angehören, denn der ehemalige Supermarkt-Parkplatz gehört dann zum Betriebsgelände.

Mit seinem Unternehmen in der Wittinger Innenstadt zu bleiben, war eine bewusste Entscheidung für Meyer, der die schon seit 120 Jahren bestehende Firma seit 1997 leitet. „Der ehemalige Minimal-Markt ist das einzige Objekt in Wittingen, das die Fläche für eine Komplettverlegung unseres Betriebes bietet und alle Voraussetzungen erfüllt“, sagt der 41-Jährige. Die Büros im Obergeschoss des Gebäudes sind für einen früher geplanten Einzug einer Praxis schon fast bezugsfertig. Die großen Flächen im Erdgeschoss müssen erst noch aufwändig hergerichtet werden. Der jetzige Firmensitz an der Achterstraße wird indes nicht verwaisen, betont Meyer. Man sei bereits mit Interessenten für eine gewerbliche Nachnutzung im Gespräch. Ein Teil der Räumlichkeiten könnte in dem Zuge zu Wohnungen umgebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare