Strandbad: Morgen werden Varianten präsentiert

Neues Becken: Bürger reden mit

+
Dieser Pool hat seine Schuldigkeit getan. Bürgermeister Kabrodt legt drei Entwürfe für einen Neubau vor.

mas Knesebeck. Das Kinderbecken auf der Anlage des Strandbads Knesebeck ist in die Jahre gekommen. Undichtigkeiten im Beton lassen im Sommer Wasser versickern, im Winter drückt das Grundwasser gegen die Wände.

Schadhafte Fliesen können nur noch notdürftig geflickt werden, Originalersatz gibt es schon lange nicht mehr.

Jetzt legt der Verein zur Gestaltung der Freizeitanlage drei Entwürfe für einen Neubau vor. Am morgigen Freitag, 28. Juli, um 19 Uhr sind alle interessierten Knesebecker in die Strandperle eingeladen, um die verschiedenen Planvarianten zu beurteilen. Heinz-Ulrich Kabrodt, Bürgermeister von Knesebeck und Vorsitzender des Vereins, erläutert morgen die Vorschläge mit Zahlen und Bildern. Auch er selbst ist gespannt, welche Ausgestaltung von den Teilnehmern favorisiert werden wird.

Das Votum des Abends geht als Empfehlung in die Orts- und Stadtratssitzungen. Kabrodt hofft, dass Bau- und Finanzplanung und Beschlüsse im nächsten Jahr abgeschlossen werden können, so dass 2019 für die Fertigstellung ins Auge gefasst werden könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare