Serie „Wildes Isenhagener Land“: Naturfotograf Jan Piecha aus Alt-Isenhagen ist wieder auf Pirsch

Der Natur in der Region auf der Spur

+
Wildschweine bei Wentorf hat Naturfotograf Jan Piecha aus Alt-Isenhagen (kl. Foto) vor die Linse bekommen.

Isenhagener Land. Bei der Serie „Wildes Isenhagener Land“ wurde im Jahr 2014 im IK wöchentlich ein Tier aus unserer Region vorgestellt.

Nachdem das IK und auch Naturfotograf Jan Piecha aus Alt-Isenhagen viel positive Resonanz zur Serie erhalten haben, wird es im kommenden Jahr zu einer Neuauflage kommen.

Wie gehabt, wird es dabei die eine oder andere Tierart zu sehen geben. Das Spektrum wird zudem noch etwas erweitert. Auch Pflanzen, Pilze, Tierspuren oder besonders schöne Landschaftsausschnitte werden zu sehen sein. Dadurch sollen Einblicke in die Schönheit unserer heimischen Natur gegeben werden. Der Natur- und Tierfotograf wird zu den Bildern interessante Hintergrundinformationen liefern.

Denn schon in seiner Kindheit war Piecha viel in den Feldern bei Alt-Isenhagen unterwegs, seit über zehn Jahren auch mit einer Kamera. Mittlerweile wurde er mehrfach bei Fotowettbewerben ausgezeichnet und hat viele Länder der Welt mit der Kamera bereist. Am liebsten fotografiert Piecha aber nach wie vor im Isenhagener Land. Er kennt seine bewährten Stellen, weiß, wo die Rehe sich aufhalten, wo Lerchensporn blüht oder der Seeadler jagt. Diese Erfahrungen möchte Piecha 2016 wieder mit den IK-Lesern teilen und ihnen spannende Einblicke in die Natur vor unserer Haustür geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare