Mitten in Wittingen: Stendaler Lkw von geladenen Betonteilen zerquetscht

1 von 26
2 von 26
3 von 26
4 von 26
5 von 26
6 von 26
7 von 26
8 von 26
9 von 26

dk Wittingen. Für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgt gerade ein Lkw- Unfall in Wittingen. Auf der Bahnhofsstraße musste ein 46-Jähriger aus Stendal mit seinem Lkw verkehrsbedingt bremsen. Die Betonteile, die er geladen hatte, waren allerdings unsachgemäß gesichert, wie die Polizei vor Ort erklärte.

Bei der Vollbremsung brachen einige der Betonteile und die schweren Platten rutschen auf die Fahrerkabine. Dieser wurde verbogen, Rettungskräfte konnten nicht zum Fahrer gelangen, die Feuerwehr wurde alarmiert. Der Stendaler blieb aber unverletzt und konnte sich aus eigener Kraft durch das Beifahrerfenster befreien. Wegen des Gewichts der Ladung erfolgt die Bergung durch eine Spezialfirma. "Hier geht erstmal für ein paar Stunden gar nichts mehr", sagte Einsatzleiter und Ortsbrandmeister Torsten Bötticher. Neben der Feuerwehr Wittingen, dem DRK und der Polizei war auch die Feuerwehr Knesebeck im Einsatz, die aber noch vor Ankunft wieder zurückgeschickt wurde. Wie lange die Bergungsarbeiten dauern werden, ist noch unklar, die Bahnhofsstraße (B 244) müsse solange voll gesperrt bleiben, so Bötticher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare