Stadthallen-Sanierung im Plan / Kostenrahmen wird gehalten

Mehr Glas, mehr Helligkeit

+
Die CDU-Besucher im Foyer der Stadthalle, das jetzt größer und heller geworden ist.

Wittingen. Nach Schwierigkeiten bei der Vergabe zu Beginn des Jahres ist das Sanierungsprojekt Stadthalle mittlerweile auf einem guten Weg, im September relativ planmäßig fertig zu werden.

Ob die Feuerwehr ihr 150-jähriges Bestehen am 11. September dort schon mit einem Kommersabend feiern kann, ist noch offen – man stellt sich dem Vernehmen nach darauf ein, zur Not auf das Gerätehaus auszuweichen.

Am 15. Juli war jetzt Stichtag für die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts. Der betrifft im Wesentlichen das Foyer. Bei einem Ortstermin der CDU-Stadtratsfraktion präsentierte sich der kleine Saal hell, mit frisch verlegtem Fußboden – und leicht vergrößert. Das alte Foyer ist gemeinsam mit der Zick-Zack-Bar zum neuen Foyer verschmolzen. Einen Tresen soll es hier auch künftig wieder geben.

Vorn, im Eingangsbereich der Stadthalle, sind Garderobe und WCs an neuen Plätzen. Das Entree hat zudem eine durchgehende Glasfront bekommen und wirkt damit wesentlich offener, strukturierter und einladender als vorher.

Diese größere Klarheit spiegelt sich auch draußen in der Gebäudefront wieder, die über dem Eingang deutlich aufgeräumter wirkt, nachdem unter anderem ein alter, nicht mehr genutzter Technikraum aus der ersten Etage verschwunden ist.

Dem großen Saal wird die Innen-Verklinkerung erhalten bleiben, ein weißer Anstrich soll aber für helleres Ambiente sorgen. Schwarze Metallstreben an der Brüstung der Galerie sollen durch 40 Zentimeter hohe Glasscheiben ersetzt werden.

Uwe Hoppmann, Mitglied des Stadthallen-Arbeitskreises, berichtete, dass der Kostenrahmen von 1,7 Millionen Euro auf jeden Fall gehalten werde. Dafür müssten im Arbeitskreis „Kompromisse“ gemacht werden, das funktioniere aber „ohne Spannungen“. In der Investitionssumme sind auch ein zusätzliches Treppenhaus und eine Verschönerung des Gartenbereichs neben den Foyer-Fenstern enthalten. Die Beleuchtung der Halle wird komplett auf LED umgestellt, die Brandschutzanlage kommt auf den aktuellen Stand.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare