Rund 300 Schützen besuchen das Kreiskönigsschießen im Schützenholz

Mathias Buhr ist neuer Kreiskönig

Der 2. KSV-Vorsitzende Manfred Otte (v. l.), Schriftführerin Regina Bochnig, der Zweitplatzierte Carsten Dammann, der neue Kreiskönig Mathias Buhr, der Drittplatzierte Heinrich Wilkens und der 1. KSV-Vorsitzende Harald Bohne freuten sich über die Ergebnisse. Foto: Huth
+
Der 2. KSV-Vorsitzende Manfred Otte (v. l.), Schriftführerin Regina Bochnig, der Zweitplatzierte Carsten Dammann, der neue Kreiskönig Mathias Buhr, der Drittplatzierte Heinrich Wilkens und der 1. KSV-Vorsitzende Harald Bohne freuten sich über die Ergebnisse.

Schneflingen. Gut 300 Schützen waren der Einladung des amtierenden Kreisschützenkönigs Carsten Schweigel vom Schützenverein Boitzenhagen gefolgt und traten unter der Ägide des Kreisschützenverbandes (KSV) Isenhagen-Wittingen zum Ausschießen des neuen Kreiskönigs im Schützenholz Schneflingen an.

Der Schießwettbewerb wurde am vergangenen Samstag ab 16.30 Uhr auf dem KK-Stand in Schneflingen eröffnet. Majestäten aller dem KSV angeschlossenen Vereine hatten sich mit ihrer Begleitung auf dem Schützenplatzgelände in Schneflingen eingefunden. Während des Schießens hatten sich die „Wartenden“ im Schützenhaus versammelt und sich angeregt unterhalten. Die „Original Fulauer Blasmusikanten“, unter Leitung von Mathias Kluge, sorgten für die passende akustische Kulisse. Für die Versorgung der Gäste mit Getränken aller Art sorgte das Thekenteam der Boitzenhagener Schützen, denn Ausrichter ist immer der Verein, der den amtierenden Kreiskönig stellt.

Nach gut dreistündigem Schießen unter Aufsicht von Markus Heine gab der erste Vorsitzender des KSV, Harald Bohne, die Ergebnisse bekannt. Insgesamt 27 Schützen hatten mit je fünf Schüssen auf eine „Zehner“ Ringscheibe und nach Teilerauswertung die Siegerliste erreicht. Der 2. Vorsitzende des KSV Isenhagen-Wittingen, Manfred Otte, und die Kreisschriftführerin Regina Bochnig zeichneten die Sieger nach der Bekanntgabe mit entsprechenden Leistungsnadeln aus (siehe Infokasten).

Spannend für die anwesenden zahlreichen Schützen war die Frage: „Wer ist denn nun Kreiskönig 2016?“ Zum neuen Kreiskönig im KSV wurde Mathias Buhr von der Schützengilde Groß Oesingen unter tosendem Beifall proklamiert. Buhr bekam aus der Hand seines Vorgängers Carsten Schweigel den Kreiskönig--Wanderpokal überreicht.

Auf Platz zwei wurde Carsten Dammann vom Schützenverein Hagen-Mahnburg proklamiert. Den dritten Platz erreichte Heinrich Wilkens vom Schützenverein Vorhop. Für den neuen Kreiskönig und seine „Stellvertreter“ gab es langanhaltenden Applaus aus der Menge. Bei Unterhaltungsmusik und reichlich „Schützen-Fachsimpelei“ wurde es ein gut organisierter und unterhaltsamer „Kreiskönigs-Schießabend“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare