Von ABBA bis Zirkus: Wittinger Sommerfest bietet Ende Juni buntes (und junges) Programm

Mamma Mia – viele Highlights

+
Viel Spaß mit „Agnetha“ und anderen Stars sowie dem Nachwuchs der Mini-Playback-Show verspricht das Sommerfest.

Wittingen. Nordkreismesse und Bockbierfest sind gerade durch – da läuft sich Wittingen schon für das nächste Großereignis warm. Vom 27. bis 30. Juni geht in der Altstadt das Sommerfest des HGV über die Bühne. Oder, genauer gesagt: über zwei Bühnen.

Auf einer davon wird am Sommerfest-Freitag eins der absoluten Highlights geboten: Mit der Gruppe „ABBA-Cover“ kommt eine – genau – ABBA-Cover-Band nach Wittingen. Mamma Mia! Das Quartett verspricht eine perfekte Hommage an die schwedische Musik-Legende und hat natürlich alle Hits von „Waterloo“ bis „One of us“ im Gepäck.

Als zweiten Höhepunkt kündigen die Organisatoren des HGV, unterstützt von der Wittinger Agentur WS, die Hit-Radio-Show am Samstagabend an. Die zehnköpfige Truppe aus Göttingen lässt die Hits der 70er und 80er Jahre auf umwerfend professionelle Weise lebendig werden. Dazu gibt es freilich noch ganz viel Programm für vier kurzweilige Sommerfest-Tage. Am Donnerstag, 27. Juni, gibt es um 18 Uhr die Eröffnung auf der Volksbank-Bühne am Gänsemarkt. Für Unterhaltung sorgt der Musiker Friedhelm Keil (Keyboards, Gesang). er Sommerfest-Freitag bietet mit Bingo am Nachmittag etwas für die ältere Generation. Bewährte Kräfte sind der MTV Wittingen und die Tanzwerkstatt mit ihren Vorführungen. Das Aufwärmen für die Abba-Party übernimmt dann die Cover-Band „Return“, die sich zwischen fünf Jahrzehnten Rock- und Pop-Geschichte nicht so recht entscheiden können und deshalb gleich die Hits aus allen Dekaden spielen. er Sonnabend steht dann zunächst ganz im Zeichen der kleinen Besucher. Gleich morgens lädt der Kinderflohmarkt zum Bummel über die Marktmeile ein, und den ganzen Tag über gibt es ein buntes Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und vielem mehr. Besondere Attraktion für den Nachwuchs: ein Mitmachzirkus.

Von Holger Boden

Mehr zum Sommerfest lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Isenhagener Kreisblattes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare