Wittinger Sommerfest wartet mit vielen Highlights für junge Besucher auf

Lego-Ninjas und College-Punk

Wittingen. Der Startschuss fällt heute in zwei Wochen: Vom 21. bis 24. Juni geht in der Wittinger Altstadt das Sommerfest über die Bühne.

Vier Tage, die man sich schon mal freihalten sollte – denn der HGV wartet mit einem Programm auf, das neben bewährten Highlights und Akteuren auch viele neue Attraktionen bietet. Und die haben es in sich.

Vor allem für junge und junggebliebene Festbesucher wird dieses Mal noch eine Schippe draufgelegt. Die Hankensbütteler Event-Agentur Planet E kommt mit einer eigenen Bühne in die Lange Straße und bietet dort am Freitag und Sonnabend ein Programm von Kinderdisco über Jonglage und Feuershow bis hin zu College-Punk und Mallorca-Party. Ein mögliches EM-Spiel der deutschen Elf soll per Live-Übertragung eingebunden werden – Sommerfest-Besucher verpassen also nichts!

Am Sommerfest-Samstag werden Kinderträume wahr: Auf dem Marktplatz macht die Lego-Roadshow Station. Möglich macht dies das Fachhaus Glaubitz – das Familienunternehmen feiert sein 100-jähriges Bestehen und hat aus diesem Anlass die besondere Attraktion an Land geholt. Die Lego-Roadshow rückt mit einer Spielarena an, in der Ninjas und Schlangen viel Action versprechen. Zudem darf der Nachwuchs eine Riesen-Hüpfburg im Schlangen-Design stürmen. Und natürlich gibt es auch einen Baubereich, wo Fans der bunten Steine ihrer Fantasie freien Lauf lassen können.

Ansonsten ist wieder alles da, was auf eine Sommerfest-Bühne gehört: die Wittinger Band A 39, der Band-Contest, flotter Jazz, dynamische Cover-Bands und die Mini-Playback-Show. Ein Wiedersehen gibt es mit Re-Play und den Steirer Buam – beide Bands haben letztes Jahr sogar bei Regen die Innenstadt gerockt und dürfen noch mal ran.

Für alle, die es etwas weniger hektisch mögen, gibt es am Samstagnachmittag Bingo und Chormusik bei Kaffee und Kuchen. Am Sonntag wartet der Bauernmarkt der Landfrauen mit kulinarischen Verlockungen, sehenswertem Handwerk, einem musikalischen Rahmenprogramm und vielem mehr auf.

Das ist noch längst nicht alles, viele weitere Akteure sind wieder mit an Bord. HGV-Chef Hartmut Zschumme sagt, das Sommerfest-Team will die Besucher „vier Tage lang in und von Wittingen begeistern“. Einen Überblick über das komplette Programm bietet das IK mit einem Sonderheft im praktischen Hosentaschenformat, das der Ausgabe vom Sonnabend, 16. Juni, beiliegen wird. Das sollte man sich genauso vormerken wie den Auftakt des Festes: Donnerstag, 21. Juni, 18 Uhr, Gänsemarkt.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare