Unbekannte wollten in Hankensbüttel Geschenk für Müllfahrer stehlen / Polizei warnt

Langfinger an der Abfalltonne

+
Einen Umschlag wie diesen hatte der Hankensbütteler an seiner Mülltonne befestigt.

bs Hankensbüttel. Es war als Dankeschön gedacht, doch es lockte Langfinger an: Ein 70-jähriger Hankensbütteler hat jetzt einen Umschlag mit einem Weihnachtsgruß und zehn Euro an seiner Abfalltonne befestigt, um den Müllfahrern eine Freude zu machen.

Doch genau darauf warteten zwei unbekannte Täter offenbar. Sie versuchten in der Nacht, den Umschlag zu stehlen. Eine Zeitungszustellerin des IK beobachtete den Diebstahl aber und stellte die Täter zur Rede. Diese flüchteten daraufhin ohne ihre Beute.

Der Hankensbütteler war eigens gegen 3 Uhr nachts aufgestanden, um den Geschenkumschlag am Griff seiner Mülltonne zu befestigen. „Ich wollte das nicht am Abend zuvor machen, um keine Diebe anzulocken“, erklärt der Mann gegenüber dem IK. Doch diese Vorsichtsmaßnahme half nichts: Wie die Polizei Hankensbüttel gestern mitteilte, kam die Zeitungszustellerin zwischen 4.15 und 4.30 Uhr an dem Haus des Hankensbüttelers vorbei. Sie sah zwei dunkel gekleidete Personen, die sich an der Mülltonne zu schaffen machten.

Daraufhin lief die Frau schimpfend auf die Unbekannten zu. Diese hielten den Umschlag bereits in ihren Händen, warfen ihn auf ihrer Flucht aber weg. Der Geldschein war noch unangetastet. Zum Aussehen der beiden Täter konnte die Zustellerin allerdings keine Angaben machen.

Nach Auskunft von Thomas Reuter, Sprecher der Polizeiinspektion Gifhorn, ist das bislang ein Einzelfall. Er schließt aber nicht aus, dass sich weitere Taten dieser Art ereignen. Reuter rät daher, Weihnachtspräsente an Müllfahrer, Postboten oder Zeitungszusteller nur persönlich zu übergeben: „Denn die Versuchung von Dieben ist immer da, zuzugreifen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare