Bürgerfrühstück zu Hause

Knesebecker Schützen wollen aus Jubiläums-Ausfall das Beste machen

Sieht zum Teil nach ausreichend Abstand aus, genügt aber nicht: Ein Schützenfest ist nicht möglich, deshalb wird in Knesebeck dieses Jahr weder geschossen noch marschiert. Die Schützen verlegen das Fest in die eigenen vier Wände.
+
Sieht zum Teil nach ausreichend Abstand aus, genügt aber nicht: Ein Schützenfest ist nicht möglich, deshalb wird in Knesebeck dieses Jahr weder geschossen noch marschiert. Die Schützen verlegen das Fest in die eigenen vier Wände.
  • Holger Boden
    vonHolger Boden
    schließen

Knesebeck – Der Schützensaal wird zwar leer bleiben – das Bürgerfrühstück muss in Knesebeck aber trotzdem nicht total ausfallen.

Mit einem „Schützenfest@Home“ wollen die Knesebecker in diesem Jahr das Beste aus der Absage machen, die sie ausgerechnet im Jubiläumsjahr ereilt hat.

„Wir wollen die Corona-Regeln nicht umgehen“, betont der Vorsitzende der Schützengesellschaft, Walter Schulze. „Die Leute sollen zu Hause bleiben, aber es ist natürlich schön, wenn sie in Gedanken beim Schützenfest sind.“

Das hätte dieses Jahr ein ganz besonderer Event werden sollen – vom Kommers für die 375-Jahr-Feier am 4. Juni bis zur Krönung der neuen Majestät vier Tage später. Für den Sonntag war ein großer Festumzug mit vielen befreundeten Vereinen geplant, ein Zelt war bestellt. Theater, Sketche, Bühnenbild für die Jubiläumsfeier – alles war vorbereitet. Corona hat einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Dem Vorstand blieb keine andere Option als die Absage. Die Stimmung im Ort bezeichnet Schulze als „verständnisvoll“. In Knesebeck sage man sich: „Das holen wir nächstes Jahr alles nach.“

In Zusammenarbeit mit Planet E gibt’s aber auch dieses Jahr zumindest ein bisschen Schützenfest fürs Zuhause. Mit der „Schützenfest@Home-Box“ soll sich trefflich im kleinen Kreis feiern lassen. Etwas zu trinken ist da ebenso drin wie der Link für die Online-Eröffnung, live am eigentlichen Schützenfest-Samstag um 11.15 Uhr. Zudem sind Schützenfestdollar enthalten, die man dann 2021 beim voraussichtlich wieder analogen Schützenfest einlösen kann.

„Wir wollen damit unsere Schausteller ein wenig unterstützen“, sagt Schulze. Auch die Privatbrauerei Wittingen soll mit dem Festpaket ein Stück Solidarität erfahren. Ein Bürgerfrühstück (Mett, Rollmops, Wittinger Bier und mehr) können sich die Knesebecker an jenem Samstag zwischen 9 und 11 Uhr ins Haus liefern lassen.

Ein Corona-kompatibler Umzug oder ähnliches ist nicht geplant. Schulze und sein Vorstand würden sich aber freuen, wenn die Häuser am Festwochenende, das kein richtiges mehr sein darf, geschmückt werden.

Wie viel Jubiläum dann 2021 noch im Schützenfest stecken soll, ist eine Frage, die der Vorstand noch klären will. Dabei soll auch berücksichtigt werden, dass mit der Knesebecker 777-Jahr-Feier dann ohnehin Großes ins Haus steht.

VON HOLGER BODEN

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare