Eine Erst- und eine Zweitauflage

Knesebeck feiert seine 777 Jahre mit einem Bildband und einem Buch

Die Knesebecker Jubiläums-Akteure vor der Butting-Akademie mit den Büchern zur 777-Jahr-Feier des Ortes.
+
Die Knesebecker Jubiläums-Akteure präsentieren stolz vor der Butting-Akademie – auf dem historischen Burggelände – die Bücher zur 777-Jahr-Feier.

Knesebeck – Im Rahmen der Aktionen zur Knesebecker 777-Jahr-Feier wurde ein Arbeitskreis „Publikationen“ gegründet, der es sich zur Aufgabe gemacht hatte, einen historischen Bildband über Knesebeck sowie eine Zweitauflage des Buches „Knesebeck – Geschichte eines Dorfes“ zu erstellen. Die druckfrisch fertiggestellten Arbeiten des Arbeitskreises wurden jüngst an historischer Stätte vor der alten Burgmauer am ehemaligen Knesebecker Amtshaus gemeinsam mit dem Heimat- und Kulturverein Knesebeck als Herausgeber offiziell vorgestellt.

Der Bildband „Bildschönes Knesebeck – eine kleine Zeitreise“ präsentiert eine spannende Tour durch die Vergangenheit des Ortes. Auf 120 Seiten werden die im Ortsarchiv des Heimat- und Kulturvereins Knesebeck vorhandenen historischen Fotografien und Postkarten gezeigt. Dieser liebevoll gestaltete Bildband ist ein Muss für alle Einwohner und Freunde Knesebecks, hält zahlreiche Überraschungen parat und lädt zum Entdecken, Erinnern und Staunen ein.

Die Erstauflage des Dorfbuches über Knesebeck entstand bereits im Jahr 1981 und war schon seit mehreren Jahren restlos vergriffen. Das Ortsjubiläum bot hier genau den richtigen Anlass, um den zahlreichen Anfragen gerecht zu werden und dieses Buch in einer Zweitauflage neu herauszubringen.

Bei der Überarbeitung war Autor Reiner Rode bemüht, die Inhalte nicht gravierend zu verändern. Es wurden lediglich einige Daten aktualisiert, erweitert oder korrigiert. Ebenso wurden einige Texte hinzugefügt, insbesondere in den Kapiteln, die die jüngere Vergangenheit Knesebecks betreffen. Ein großer Dank der Akteure ging an die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, den Förderverein der Firma Butting und an den Nachbarschaftsfonds der Firma Vermilion, die den Verein finanziell unterstützten und so die Herausgabe der Bücher in diesem Umfang erst ermöglicht haben. Die Mitglieder des Arbeitskreises sind: Friedrich-Wilhelm Kirchhoff, Hermann Heinecke, Reiner Rode, Helmuth Knetsch, Heinrich Banse, Christel Gades, Eckhard Meyer, Jochen Schulze und Matthias Rode.

Beide Bücher sind ab dem heutigen Montag, 17. Mai, erhältlich – im Laden von Annette Haubold, Marktstraße 5 in Knesebeck, oder direkt beim Heimat- und Kulturverein Knesebeck unter (05834) 1213 oder (05834) 6403 bzw. per E-Mail an rode-knesebeck@t-online.de.

(von Rita Temme)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare