Wittinger Sozialausschuss empfiehlt Anhebung der Sozialstaffel ab 2014

Kindergartengebühr steigt

+
Die Gebühren für die Kinderbetreuung in der Stadt Wittingen sollen für das Kindergartenjahr 2014/2015 um 1,5 Prozent erhöht werden. Das schlägt der Sozialausschuss vor.

Wittingen. Auf höhere Beiträge für das Kindergartenjahr 2014/2015 müssen sich Eltern in Wittingen einstellen. Der Sozialausschusses der Stadt empfahl am Donnerstagabend, die Gebühren für die Kinderbetreuung gemäß des Verbraucherpreisanstieges um 1,5 Prozent zu erhöhen.

„Das ist eine moderate Erhöhung und für alle leicht nachvollziehbar“, sagte Peter Rothe, Leiter der Haupt- und Kämereiamtes der Stadt Wittingen.

Einig waren sich die Ausschussmitglieder darüber, dass der Betreuungsbedarf in Kindertagesstätten und Krippen unterschiedlich ist. „Krippenkinder brauchen eine intensivere Betreuung als Kinder in Kindergärten“, sagte Jörn Wolter (CDU). Daher müsse man sich überlegen, ob die Beitragsstruktur nicht grundsätzlich überdacht werden sollte.

Ein Normalplatz von vier Stunden kostet nach der neuen Staffel – je nach Einkommen der Eltern – monatlich 103 bis 185 Euro (bislang 101 bis 182 Euro). Für den Besuch einer integrativen Gruppe von fünf Stunden sind zwischen 123 und 202 Euro fällig (bislang 121 bis 202 Euro), für den neunstündigen Besuch dieser Gruppe müssen zwischen 206 und 370 Euro (bislang 202 bis 364 Euro) gezahlt werden.

Der Haushaltsansatz 2014 für den Bereich Kindertagesstätten muss aufgrund steigender Kosten (insbesondere der Personalkosten) um etwa 100 000 Euro auf rund 1,44 Millionen Euro erhöht werden. Das ist in der Eröffnung einer zweiten Nachmittagsgruppe in der Kinderkrippe Wittingen begründet. Die Kostensteigerung erklärt sich ebenfalls durch ein erweitertes Betreuungsangebot in den Einrichtungen. Man müsse sich wohl von dem Gedanken verabschieden, Betreuungseinrichtungen kostendeckend betreiben zu können, lautete der Tenor des Sozialausschusses.

Von Meike Karolat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare