Weltkindertag: Wittinger Schüler sprechen über Hoffnungen und Sorgen

Was Kinder denken

Was bewegt Kinder, was sind ihre Hoffnungen und Sorgen, wie sieht ihr Alltag aus? Die 4a der Wittinger Grundschule gab gestern gern Auskunft. Fotos: Degenhardt

Wittingen. Sind eigentlich die Kinder alle schon bei Facebook? Haben auch die Zehnjährigen alle schon ein Handy? Zeitung lesen die doch heutzutage bestimmt nicht mehr, oder?.

Das IK lässt am heutigen Weltkindertag die Protagonisten selbst zu Wort kommen. Zwei Besuche bei Schulklassen in Wittingen – einer in der Grundschule, einer in der Realschule – sollten helfen, die Gedankenwelt des Nachwuchses im Jahr 2011 kennen und verstehen zu lernen. Die IK-Mitarbeiter trafen dabei gestern auf Schüler, die ihre Welt mit wachen Augen wahrnehmen, die mit ihren zehn oder zwölf Jahren von der Atom-Katastrophe in Japan sehr bewegt werden, sich für Öl in der Antarktis interessieren, und die über die Euro-Krise ebenso sprechen wie über Fußball-Ergebnisse. Freilich spielt auch die eigene Erlebenswelt eine Rolle, etwa Scheidungen oder Tiere in Not.

Kinder sollen eine Stimme bekommen – das ist das Anliegen des Weltkindertages 2011, zu dem UNICEF heute aufruft. Motto: „Kinder haben was zu sagen.“ Und da kann es schon nachdenkenswert sein, wenn Kinder die Welt nicht immer verstehen: „Keiner tut was dagegen“, sagt etwa der Wittinger Sechstklässler Jonas Gatzke betrübt über die Hungersnot in Somalia. Da sei doch eigentlich die ganze Weltgemeinschaft gefordert. Gleichaltrige hungern und sterben, und gleichzeitig werden anderswo Milliarden für ganz andere Zwecke ausgegeben – Kinder lässt so etwas nicht kalt.

Mit der Lage in Somalia ist es nicht vergleichbar, doch auch in Deutschland gibt es viel zu viele Kinder, die in Armut leben müssen. Eine Wittinger Hartz-IV-Familie schildert im IK ihren Alltag, und in einem Interview mit der Geschäftsführerin des Gifhorner Kinderschutzbundes geht es um Kinderarmut und das Bildungs- und Teilhabe-Paket. Seiten 2, 4, 5, 6

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare