13-Jährige regiert nun Knesebecker Kinderkönigshaus / Sieg im Stechen / Meghry Sahinain ist Vizekönigin

Kimberly folgt auf Zwillingsschwester Shirley

+
Voller Vorfreude auf ihre Regentschaft: Kimberly Knie (Mitte) mit ihren Eltern Stefan (v.l.) und Martina, ihren Begleitern Sönke Hartmann und Niklas Peschka sowie ihrer Zwillingsschwester und Ex-Regentin Shirley.
  • Paul Gerlach
    VonPaul Gerlach
    schließen

pg Knesebeck. Der König ist tot, lange lebe der König: Im Knesebecker Kinderkönigshaus wechselt die Kette allerdings von der ehemaligen Regentin Shirley Knie zu ihrer Zwillingsschwester Kimberly – ein Novum in der Geschichte des Schützenvereins.

Die 13-Jährige, die dieselben Hobbys wie ihre Zwillingsschwester hat, etwa das Reiten, setzte sich beim Schießen am Samstag im Stechen von vier Kindern durch: Sie schoss 28 Ringe. Zuvor waren die Kinderschützen auf dem Platz angetreten. Es gab Kinderbelustigung, Kindertanzen in den bewährten musikalischen Händen von Olaf Schulz und dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Knesebeck sowie Spiele. Marion Witt mit ihrem Kinderschützenfest-Ausschuss-Team kümmerte sich federführend und vorbildlich um die Organisation und die Vorbereitung. Sonja Gades und Imke Löwenberger begleiteten das Rahmenprogramm. Rund um das Schützenhaus drängten sich die Kinderschützen und die vielen Besucher am Kinderkarussell, den Schieß- und Wurfbuden sowie den gastronomischen Ständen.

„Du bist mit deinen Aufgaben gewachsen“, lobte der Vorsitzende der Schützengesellschaft, Heinrich Pengel, die ehemalige Regentin Shirley bei der Proklamation ihrer Zwillingsschwester. Das habe sich auch bei ihrer Rede vorab am Knesebecker Rathaus gezeigt. Pengel verabschiedete Shirley feierlich und dankte ihr für ihre Regentschaft. Genauso wie Ortsbürgermeister Heinz-Ulrich Kabrodt und Hans-Heinrich Friedrichs, Oberst des Schwarzen Korps, sowie der Adjutant des Jägercorps, die Kimberly herzlich gratulierten. „Du hast gezeigt, dass du nicht nur reiten, sondern auch schießen kannst“, sagte Friedrichs zu Kimberly.

Vizekönigin wurde Meghry Sahinain. Den 750-Jahre-Orden sicherte sich Laurin Müller. Die Umzüge der Kinder wurden souverän von den Spielmannszügen des Jägercorps und des Schwarzen Corps sowie dem Musikzug der Feuerwehr begleitet. Das nächste Kinderschützenfest in Knesebeck findet nicht, wie gewohnt, eine Woche vor den Sommerferien statt, sondern eine Woche nach den Sommerferien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare