Band mit Knesebecker Drummer setzt auf Crowdfunding

Keltics planen das neunte Album

Die Keltics bei einem Auftritt auf der Bühne.
+
Die Keltics um Schlagzeuger Alexander Kirchhoff (2.v.l.).
  • Holger Boden
    VonHolger Boden
    schließen

Knesebeck/Celle – Schwerpunktmäßig sind sie eine Celler Band, aber dank Drummer Alexander Kirchhoff kommen sie ein bisschen auch aus Knesebeck: Die Keltics sind seit mehr als 25 Jahren ein stimmungsgeladenes Aushängeschild der Region – und im Herbst wollen sie ihr neuntes Album aufnehmen. Damit das klappt, setzen sie auf eine Finanzierung durch Crowdfunding.

Das läuft über das Portal www.startnext.com. Die wichtige Marke von 6000 Euro hatte die Band gestern schon mal geschafft. Auch wenn die Mitglieder nicht von der Musik leben müssen – ein paar finanzielle Verpflichtungen bringt die Band schon mit sich. „Wir haben zum Beispiel kurz, bevor Corona kam, einen neuen Tourbus gekauft“, erzählt Kirchhoff.

Die Pandemie war natürlich blöd – keine Auftritte –, hat die Keltics aber nicht umgehauen. In der Zwangspause entstanden Ideen für neue Songs, und so soll das Album „9“ denn auch ein komplett selbstgeschriebenes werden. Für Unterstützer gibt’s Goodies. Kirchhoff hofft, dass die Scheibe zu Weihnachten fertig wird. Und wenn möglich, steigt Anfang Januar in Celle die Release-Party.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare