Jägercorps Knesebeck ist Deutscher Meister 2010

Der Jägercorps Knesebeck hat es wieder geschafft.

Knesebeck. Bei den Deutschen Meisterschaften des DBV in Königslutter am Pfingstwochenende wurden die Spielleute aus Knesebeck zweimal Deutscher Meister und konnten ihre beiden Titel aus 2008 erfolgreich verteidigen.

Am Sonnabend wurden die Deutschen Juniorenmeisterschaften ausgetragen. Unter der Leitung von Jugendwart Holger Janczak brillierten die knapp 25 jungen Musiker mit der „Militärsinfonie“ und dem „Barbier von Sevilla“. Die fehlerlose Leistung wurde vom begeisterten Publikum, darunter Knesebecker Familien und Fans, frenetisch gefeiert. Bei der Siegerehrung in der Innenstadt von Königslutter wurde der Jugendzug dann für die vielen harten Wochen des Übens belohnt: Janczak konnte die Goldmedaille für das junge Ensemble vom Präsidenten des DBV in Empfang nehmen. Dann wurden die Deutschen Meister gekürt. Mit einer hervorragenden Note von 1,083 wurde der Jugendzug aus Knesebeck Deutscher Meister 2010 des DBV in der Spielmannszug – Klasse Junioren.

Der Stammzug konnte am Pfingstsonntag in die Titelkämpfe einsteigen. Zwei restlos besetze Busse mit 50 Musikern und weit mehr als 60 Fans, dazu noch viele weitere Fans mit privaten Pkw, machten sich auf die kurze Reise nach Königslutter. Schon beim Aufmarsch des Spielmannszuges zum Bühnenspiel verwandelten die Knesebecker Anhänger die Sporthalle in ein Tollhaus. Unter dem Dirigat vom musikalischen Leiter Hendrik Mann wurden die Konzertstücke „Was kommt dort von der Höh´“ und „American Salute“ gespielt. Alle glänzten an ihren Instrumenten und das Publikum tobte minutenlang vor Begeisterung. Nun hieß es aber zittern, denn auch die starken Konkurrenten aus Michelbach, Stephanskirchen (Bayern), Fränkisch-Crumbach (Hessen) und dem Veranstalter Königslutter zeigten allesamt hervorragende Leistungen. Das sollte sich bei der Siegerehrung auch dramatisch zuspitzen. Am Abend marschierten alle angetretenen Vereine zur großen Verkündigung der Beurteilungen und Meistertitel ins Stadion. Alle fünf als Favoriten gehandelten Musikvereine erhielten eine Goldmedaille und hatten dadurch die Voraussetzung auch den Titel zu bekommen. Die Aufregung und Spannung bei allen Knesebeckern stieg immer weiter.

Nach der Nationalhymne folgte dann die Verkündigung des Deutschen Meisters 2010 in der Spielmannszug – Klasse Senioren. Als der Moderator sagte: „Ich freue mich schon auf die Einladung im nächsten Jahr….“ kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Es war eine Anspielung auf das 100-jährige Jubiläum des Spielmannszugs. Mit der Wertung von 0,900 konnten alle anderen Topfavoriten besiegt werden. Freude, Jubel, Stolz und auch Erleichterung kannten kein Ende. Mit Worten kaum zu beschreiben ist der Dank der Musiker an die Familien, Freunde und Fans, die die Musiker an diesem Wochenende begleitet und zu den Topleistungen motiviert haben. Nur durch eine so überwältigende Unterstützung werden die Erfolge erst ermöglicht. Beim Knesebecker Schützenfest am kommenden Wochenende wird gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare