Lego erweist sich als Renner

Isenhagener Land: Spielwaren als Geschenk unterm Weihnachtsbaum gefragt

+
Alles von Lego bleibt in den Geschäften im Isenhagener Land nicht lange liegen: Die bunten Klötzchen sind als Geschenk gefragt.

Isenhagener Land/Landkreis Gihorn. Zufrieden zeigen sich die Geschäfte im Isenhagener Land und im Kreis auf IK-Anfrage bislang mit den Umsätzen im Weihnachtsgeschäft. Traditionelles statt Elektronik ist mancherorts sogar bei den Kunden die Devise, ist zu hören.

„Lego ist bei uns die Nummer eins“, heißt es beim Fachhaus Glaubitz in der Wittinger Innenstadt. Gut würden auch Merchandising-Produkte zum Disney-Film „Die Eiskönigin“ und zu Star Wars von Lego laufen. Doch auch die Gesellschaftsspiele sind wieder auf dem Vormarsch, ist zu hören: „Die Familien spielen wieder zusammen.“ Sonst gingen die Verkäufe einmal quer durchs Sortiment: Die Kundenwünsche seien sehr breit gefächert. Doch im stationären Einzelhandel spürt man die Konkurrenz durch die Onlinekäufe: „Das Internet macht uns zu schaffen.“ Daher freue man sich über jeden Kunden, der persönlich ins Geschäft komme.

Elektrogeräte wie Bohrmaschinen oder Akkuschlagschrauber gehen bei Werkers Welt von Glaubitz an der Lessingstraße im Weihnachtsgeschäft vor allem über die Theke. Grillzubehör ist im Gartencenter der Renner, weiß Lena Glaubitz. Bei der Damenkundschaft seien Blumen, wie Gestecke oder Sträuße, gefragt. Sie rechnet heute noch mit einem umsatzstarken Tag, wenn die Kunden kurz vor Heiligabend noch zuschlagen.

Die traditionellen Spielwaren gehen laut Heinrich Lilie vom Fachgeschäft Lilie in Knesebeck gut weg: „Wir verzeichnen eine Rückbesinnung – weg von der Elektronik hin zu Traditionellem.“ Neben kuscheligen Spielsachen sei Lego sehr gefragt. „Das Bauen damit fördert die Kreativität bei den Kindern“, weiß Lilie. Außerdem auf der Liste der Kunden ganz oben: gute Gesellschaftsspiele. Auch Jugendbücher seien beliebte Geschenke. „Lesen fördern ist angesagt“, weiß Lilie. Bei den milden Temperaturen verkauft Lilie auch noch so manches Fahrrad, etwa Elektroräder. „Ganz zufrieden“ zeigt sich Lilie bislang mit dem Weihnachtsgeschäft. „Wir spüren die Konkurrenz durchs Internet.“ Dem wolle man mit guter Beratung begegnen. Er erwartete für gestern den umsatzstärksten Tag, aber auch heute könnten noch einige Kunden vorbeischauen.

„Spielwaren laufen extrem gut“, berichtet Geschäftsführer Udo von Ey vom Schütte-Kaufhaus in Gifhorn. Lego und fernsteuerbares Spielzeug verkauften sich sehr stark, Lego Star Wars – im Gegensatz zum sonstigen Lego-Sortiment – hingegen noch verhalten. „Das Weihnachtsgeschäft lief gut bislang“, sagt von Ey.

Von Paul Gerlach

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare