Höherer Eigenanteil für Radweg

Der Radweg an der K 109 kann gebaut werden – wenn die Stadt Wittingen mehr zahlen will.F.: bo

Wittingen - Von Holger Boden. Wird schon im nächsten Jahr mit den Arbeiten für den Radweg an der K 109 zwischen Knesebeck und Hagen begonnen? Eine Antwort hierauf steht noch aus und muss von der Wittinger Politik geliefert werden.

Der Baubeginn wäre theoretisch möglich, denn der Stadt liegt laut Stadtbürgermeister Karl Ridder ein Bewilligungsbescheid über eine 60-prozentige Förderung aus GVFG-Mitteln (Gelder nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz) vor. Der Förderzeitraum läuft ab 2011.

Das bedeutet nicht automatisch, dass die Stadt sofort loslegen muss. Und auch wenn bisher Konsens herrschte, dass das Projekt verwirklicht werden soll, ist offen, ob das so bleibt. Denn im Rathaus war man davon ausgegangen, dass das Bauvorhaben zu 75 Prozent bezuschusst wird. „Die Stadt muss also noch etwas draufpacken“, sagt Ridder.

Ob sie das will, das wird im Zuge der Etatberatungen ein Thema sein. Dass die Mehrkosten geschultert werden sollen, ist möglicherweise kein Selbstgänger, denn eine erste Kostenschätzung für die nur knapp über zwei Kilometer lange Trasse beläuft sich auf 546 000 Euro brutto.

Allerdings glaubt Ridder, dass das Projekt am Ende wesentlich billiger werden dürfte: „Ich denke, der Betrag ist zu hoch gegriffen.“ Schließlich sei beispielsweise vorgesehen, dass Anlieger die nötigen Flächen an der Kreisstraße unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Die Stadt Wittingen bereitet schon seit Jahren den Radwegbau an der K 109 vor, denn beim Landkreis Gifhorn, der eigentlich zuständig wäre, rangiert das Projekt weit hinten auf der Prioritätenliste (aktuell auf Platz 27).

Wird der Radweg gebaut, dann wird er dereinst – so die Planung – von der A 39 gekreuzt. Die Autobahntrasse soll nach Ridders Informationen die K 109 zwischen Hagen und der Biogasanlage queren. Vorgesehen ist laut Ridder, dass die Fernstraße hier auf einer Brücke verläuft, so dass die Kreisstraße und der Radweg nicht baulich verändert werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare