Hilfe für die Opfer

Spielt am Sonntag für Japan: die Bläserklasse 6b der Wittinger Realschule.

Wittingen. Noch vier Tage – dann steigt in Wittingen das große Konzert für Japan. Unter der Schirmherrschaft von Stadtbürgermeister Karl Ridder spielen der Musikzug der Feuerwehr Knesebeck und die Bläserklasse 6b der Wittinger Realschule in der Stadthalle für die Erdbeben- und Tsunami-Opfer.

„Die Bläserklasse möchte gern den Menschen in Japan, die unter den Katastrophen leiden, mit einer großen Geldspende helfen“, sagt der musikalische Leiter Helmut Schulenburg. Gleiches gilt für die Mitglieder des Musikzuges. Deshalb hoffen alle Beteiligten, dass am Sonntag, 10. April, möglichst viele Menschen den Weg in die Stadthalle finden und für die notleidende Bevölkerung in Japan spenden.

Die Idee zu dem Konzert hatte der Kreisstabführer Achim Schacke, der auch den Knesebecker Musikzug leitet. Seine Musiker waren sofort Feuer und Flamme, und auch bei der Bläserklasse stieß er schnell auf offene Ohren. Mit Stadthallenpächter Jan-Georg Belinecke wurde ein Partner gewonnen, der sein Haus für das Event kostenlos zur Verfügung stellt. Zum Konzert, das um 15 Uhr beginnt, werden auch Kaffee und Kuchen gereicht – der Erlös hierfür geht ebenfalls nach Japan.

Die jetzige Bläserklasse 6b ist mit 34 Schülern sehr stark. Das liegt auch daran, dass aus dem siebten Jahrgang noch neun Schüler der damaligen ersten Bläserklasse mitwirken. Zudem kommen bei Auftritten zwei Gastspieler hinzu, einer aus der 8. Klasse und einer aus der 4. Klasse in Sprakensehl. Die Instrumentalausbildung liegt in den Händen von vier Lehrern der Kreismusikschule Gifhorn. Bisheriges Highlight für die Schüler, die seit etwa 18 Monaten zusammenspielen, war der Auftritt vor über 300 begeisterten Gästen beim Jubiläum des Musikzuges Hankensbüttel im Jahr 2010.

Den Musikzug aus Knesebeck muss man nicht mehr vorstellen – das Ensemble gehört seit Jahren fest zur musikalischen Landschaft im Isenhagener Land und ist durch zahlreiche Auftritte, unter anderem beim Poorthusfest, bekannt. Am Sonntag in der Stadthalle treten die Knesebecker mit 35 Musikern an.

Beide Gruppen versprechen für den 10. April ein buntes Programm. Dem Anlass angemessen gibt es eher traurige Melodien wie Danny Boy, aber auch munter-optimistische Stücke wie „Rock around the clock“.

Unternehmen, die noch mit einem Werbe-Banner bei der Veranstaltung präsent sein wollen, können sich im Vorfeld bei der Wittinger Stadthalle melden.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare