Wittinger Tafel überreicht Schultüten an Erstklässler aus bedürftigen Familien

Hilfe beim „Kraftakt“

Stolz präsentieren die Schulanfänger ihre bunten Schultüten. Die Aktion wurde bereits zum zweiten Mal von Laura Osterloh, Vorsitzende der Wittinger Tafel (hinten links), initiiert. Foto: Bornemann

Wittingen. Nur strahlende Kinder waren gestern in den Räumen der Wittinger Tafel zu sehen. Der Grund: Sie bekamen ihre Schultüten von Beate Harms, kommissarische Schulleiterin der Wittinger Grundschule, überreicht.

In den Tüten waren lauter Dinge, die für den Start in die Schule benötigt werden, versteckt: Lineal, Radiergummi, Tuschkasten – selbstverständlich durften auch Naschereien zum Versüßen des Schulanfangs nicht fehlen. Bei Kaffee und Kuchen wurde geknetet und gemeinsam gespielt. Die Kinder im Alter von sechs und sieben Jahren erzählten, wie aufgeregt sie seien, und dass sie sich, wenn auch mit etwas mulmigem Gefühl im Bauch, auf die Schule freuen. Doch besonders wird natürlich die Einschulung am Sonnabend erwartet, die mit dem Öffnen der Schultüten verbunden ist. Einige von ihnen werden ab nächster Woche die Wittinger Grundschule besuchen, andere werden beispielsweise zur Grundschule nach Radenbeck gehen.

Laura Osterloh, Vorsitzende der Wittinger Tafel: „Für die Familien, die wir betreuen, ist der Schulanfang ein finanzieller Kraftakt. Daher unterstützen wir sie und ihre Kinder mit gefüllten Schultüten.“ Anhand von Listen wurden die benötigten Dinge besorgt. „Leider werden viele Markenartikel benötigt“, kritisierte Osterloh, „ist die Farbe eines Markentuschkastens schöner? Am Ende zählt doch das Bild.“ Ein großer Dank der Tafel-Chefin ging an die vielen Unterstützer und Helfer. „Ohne sie könnten wir den Kindern diesen Einstieg in die Schulzeit nicht ermöglichen. Schule ist inzwischen ein Luxus geworden.“

Neun Jungen und Mädchen waren gekommen um ihre Tüte in Empfang zu nehmen, zwei Kinder wurden am vergangenen Wochenende bereits in Hankensbüttel eingeschult.

Von Meike Bornemann und Fabienne Rösch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare