Katharina Rex sucht nach ihrem entlaufenen Hund Sparky

Hund Sparky: Alles deutet auf Diebstahl oder eine Entführung hin

Der Jack Russell Terrier-Mix Sparky wurde mutmaßlich entführt.
+
Der Jack Russell Terrier-Mix Sparky wurde mutmaßlich entführt.
  • vonSteffen Schmidt
    schließen

Benitz/Isenhagener Land. „Ich bin froh, dass meine kleine Tochter, das noch nicht so mitbekommt“, sagt Katharina Rex. Bereits seit mehr als zwei Wochen vermissen sie und ihr Lebensgefährte ihren ausgebüxten Hund Sparky.

Hinweise – bei Facebook und über den Verein Tasso, der bei der Suche nach entlaufenen Tieren unterstützt – gab es zunächst reichlich. Doch der letzte Tipp am vergangenen Montag, weist nun auf einen Diebstahl oder eine Entführung hin.

„So einen Fall haben wir noch nie erlebt“, bringt Petra Paeger vom Tierschutz Isenhagener Land die Geschehnisse auf den Punkt. Am 16. Juli war der Jack Russell Terrier-Mix, der auch bei Katharina Rex zur Welt kam, in Barwedel ausgekniffen. Rund zehn Tage später häuften sich bei Tasso und auch beim Tierschutz Isenhagener Land Meldungen, wonach Sparky sich in der Gegend um Benitz aufhalte. Die Besitzerin machte sich sofort auf, um ihren Hund wieder einzufangen – ohne Erfolg. Rex: „Nach der langen Zeit war Sparky zu scheu.“

Am Montag dann der nächste und bisher letzte Hinweis. Ein anonyme Frau rief den Tierschutz Isenhagener Land an und behauptete, sie wisse, wer für das Einfangen von Sparky verantwortlich sei und dass der Rüde noch an besagtem Abend von der mutmaßlichen Täterin aus dem Landkreis Helmstedt an einem geheimen Ort abgeholt werde.

„Ich hätte den Anruf ja als Spinnerei abgetan“, sagt Petra Paeger vom Tierschutz, aber der Vorwurf sei durch andere Faktoren erhärtet worden. „Es gibte eine gesicherte Zeugin, die auch bei der von der Besitzerin eingeschalteten Polizei ausgesagt hat und eine gesprochene ,Whatsapp Nachricht’ von der mutmaßlichen Hundefängerin hat“, berichtet Paeger. Der Inhalt der Nachricht bestätige die Anschuldigungen. Zudem sei die Verdächtige dem Tierschutz bei zumindest einem weiteren Fall eines entlaufenen Tieres unangenehm aufgefallen und hatte etwa beim Einfangen ihre Hilfe angeboten.

Was die mutmaßliche Täterin allerdings mit dem Tier vor hat, ist Paeger und Rex schleierhaft. „Das Tier ist gechipt, die Herkunft kann zweifelsfrei nachgewiesen werden“, erklärt Paeger. Ein Verkauf komme somit kaum in Frage. Was den Aufenthaltsort Sparkys angeht vermutet Paeger, dass die Verdächtige den Hund irgendwo in der Region unter fadenscheinigen Gründen zur Pflege gelassen hat. Paeger und Katharina Rex hoffen deshalb, dass jemand auf die Suchaufrufe in Internet und Zeitung reagiert.

Unter (06190) 937300 ist der Verein Tasso 24 Stunden lang erreichbar. Sparkys Meldungsnummer ist 143.422. Der Tierschutz Isenhagener Land kann unter (0151) 42672596 erreicht werden. „Die Hinweise können auch gerne anonym abgegeben werden“, bittet Katahrina Rex, die ihren Sparky noch nicht aufgegeben hat.

Von Steffen Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare