Spannende Proklamation mit Stechen um die Entscheidung / Erhard Müller ist Veteranenkönig

Gerhard „Fiete“ Jordt regiert in Vorhop

+
Die Königsfamilie um König Gerhard „Fiete“ Jordt (hinten, 4.v.l.), Damenbeste Fon Quade (vorn, 3.v.r.) und Jungschützenkönig Timo Palma (hinten, 2.v.l.) freut sich über die Proklamation.

ga Vorhop. Ungewohnt spannend ging es bei der Königsproklamation in Vorhop zu. Zunächst ehrte der stellvertretende Oberst Rudolf Behrens den neuen Veteranenkönig Erhard Müller. Fon Quade übernahm von Birgit Gades die Krone der Damenbesten.

„Wenn es einer verdient hat, König in Vorhop zu sein, dann ist es unser Fiete“, begann der 1. Vorsitzenden Frank Müller seine Rede zur Proklamation für die neue Vorhoper Majestät Gerhard „Fiete“ Jordt.

„Fiete setzt sich wie kein Zweiter für das Schützenwesen ein. Bei allen Aktivitäten kämpft er in der ersten Reihe.“ Dabei sei es, so Müller, in diesem Jahr gar nicht so einfach gewesen, die Königswürde zu erreichen. Ungewohnt viele Schützen hatten es auf den Titel abgesehen. So musste dann auch ein spannendes Stechen die Entscheidung bringen. Unter großem Jubel überreichte Adjudant Heinrich Meier dem neue König Gerhard Jordt seine Königskette und seiner Frau Astrid das Königinnen-Diadem.

Jungschützenkönig wurde Timo Palma, Gästekönig wurde Lüder Meinecke vom Nachbarverein aus Schönewörde. Bei den Kindern konnte sich Elias Meyer durchsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare