Darrigsdorf: Ärger um Bustickets / Landkreis will Ansprüche noch einmal prüfen

Gefährlicher Schulweg?

Fulaubrücke zwischen Darrigsdorf und Glüsingen: Der Landkreis Gifhorn prüft jetzt, ob dieser Schulweg zu Fuß zumutbar ist.
+
Fulaubrücke zwischen Darrigsdorf und Glüsingen: Der Landkreis Gifhorn prüft jetzt, ob dieser Schulweg zu Fuß zumutbar ist.

Darrigsdorf. Neues Schuljahr – und frischer Ärger um Bustickets für Schüler. In Darrigsdorf haben jetzt mehrere Familien erfahren, dass ihre Kinder keine Fahrkarte für den Schulweg nach Wittingen mehr gestellt bekommen.

Weil der Schulweg für Fußgänger aber möglicherweise als „gefährlich“ einzustufen ist, sollen die Schüler zunächst eine Übergangsfahrkarte bekommen.

Die Darrigsdorferin Susann Schmidtke fiel aus allen Wolken, als ihre Tochter jetzt von der Oberschule nach Hause kam und berichtete, sie bekomme keine Fahrkarte mehr. 48 Euro pro Monat müsste die Familie nun selbst bezahlen, damit die Zwölfjährige weiterhin per Bus nach Wittingen kommt. Als Schmidtke sich beim Landkreis, der der Träger der Schülerbeförderung ist, beschwerte, erfuhr sie: Bis zu drei Kilometer Fußweg gelten für Sechstklässler als zumutbar, und für ihre Tochter sei die Entfernung geringer.

Silke Krüger, deren 14-jährige Tochter ebenfalls die Wittinger Oberschule besucht, stellt sich seit Schuljahresbeginn dasselbe Problem: kein kostenloses Busticket mehr. Sie bemängelt auch, dass es im Vorfeld keine Informationen über die geänderten Verhältnisse gegeben habe: „Wir werden vor vollendete Tatsachen gestellt.“

Dass plötzlich einige Schüler keine Fahrkarte mehr bekommen, hat mit der Anspruchsprüfung zu tun, die seit diesem Schuljahr zentral vom Fachbereich Schule des Landkreises Gifhorn vorgenommen wird. Dafür nutzt die Behörde nach Angaben der Ersten Kreisrätin Evelin Wißmann das Programm „Terra-Schüler“ – mit Hilfe eines Geo-Informationssystems werden die Entfernungen zwischen Wohnung und Schule ermittelt.

Von Holger Boden

Mehr zum Thema lesen Sie am Mittwoch im E-Paper und in der Printausgabe des IK.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare