Kokelndes Essen: Feuerwehr kann Schlimmeres verhindern / Angetrunkener fährt zur Polizeiwache

Gebäudebrand in Ehra verhindert

Ehra. Ein Rauchwarnmelder und eine schnelle Reaktion eines aufmerksamen Nachbarn sowie der Feuerwehr haben am Samstagabend in Ehra einen Gebäudebrand verhindert.

Der Warnmelder schlug gegen 20 Uhr in einem Haus am Blumenweg Alarm – in der Küche kam es wegen schmorenden Essens auf dem Herd zu starker Rauchentwicklung. Niemand war zu Hause, aber ein Nachbar rief die Feuerwehr. Die rückte mit rund 40 Mann an, brachte den Topf nach draußen, löschte ihn dort und lüftete das Haus. Verletzt wurde niemand.

Weitere Polizeimeldungen:

Wolfsburg. Am frühen Samstagmorgen gegen 2.45 Uhr erschien ein 37-jähriger Wolfsburger auf der Wache der Polizei Wolfsburg, um etwas zu melden. Im Gespräch mit dem Mann bemerkte der Polizeibeamte Alkoholgeruch in der Atemluft des Besuchers. Bei einem anschließenden Atemalkoholtest wurde ein Wert von 0,94 Promille ermittelt. Dem Mann wurde daraufhin von einem Arzt eine Blutprobe entnommen, seine Fahrzeugschlüssel sichergestellt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Er war zuvor mit dem Auto angereist.

---

Wolfsburg. Zu einem Einbruch in einen Kiosk kam es in der Nacht zu Sonntag in Wolfsburg. Um 2.23 Uhr ging bei der Polizei ein Hinweis ein, dass sich eine Person im Kiosk am Brandenburger Platz befinde. Daraufhin wurden sofort mehrere Streifenwagen zu dem Objekt entsandt. Durch die eingesetzten Beamten konnte dann ein 19-jähriger Wolfsburger noch im Kiosk angetroffen und anschließend vorläufig festgenommen werden. Der Mann, für die Polizei kein unbeschriebenes Blatt, hatte sich über ein Fenster, das er mit Gewalt geöffnet hatte, Zugang zum Kiosk verschafft. Möglicherweise hatte er dort vor, Zigaretten und Tabak zu entwenden. Die Ermittlungen zu dem Sachverhalt dauern an. Im Laufe des Tages sollte gestern von der Staatsanwaltschaft Braunschweig entschieden werden, ob ein Antrag auf Haftbefehl gestellt wird.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Marcel Kusch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare