Wittinger HGV lädt am 3. November zum Candle Light Shopping

Das ganz besondere Licht

Ein Feuerwerk setzt jedes Jahr den Schlusspunkt unter das Wittinger Candle Light Shopping. Foto: Archiv
+
Ein Feuerwerk setzt jedes Jahr den Schlusspunkt unter das Wittinger Candle Light Shopping.
  • Holger Boden
    VonHolger Boden
    schließen

Wittingen. Die Wittinger Altstadt präsentiert sich am Freitag, 3. November, wieder in einem ganz besonderen Licht: Der Handels-, Gewerbe- und Verkehrsverein (HGV) lädt zum Candle Light Shopping ein.

Von 17 bis 22 Uhr illuminieren Scheinwerfer, Lichterspiele, Feuerkörbe und Kerzen die Innenstadt, und auch viele Geschäfte laden bei heimeliger Beleuchtung zum besonderen Einkaufserlebnis ein. Das Isenhagener Kreisblatt unterstützt den Event.

Hartmut Zschumme.

Vor einigen Jahren wurde das Candle Light Shopping in einer Umfrage sogar zur beliebtesten HGV-Veranstaltung gewählt. Die gute Resonanz der letzten Jahre bestätigt, dass das Konzept weiterhin aufgeht. „Candle Light hat inzwischen Tradition“, sagt der HGV-Vorsitzende Hartmut Zschumme. „Wir veranstalten das gern, es macht einfach Spaß. Und es kommt augenscheinlich gut an, denn selbst wenn mal schlechtes Wetter war, war die Veranstaltung stets gut besucht.“

Der HGV macht das Candle Light Shopping auch weiterhin zu einem Event für die ganze Familie. Gleich um 17 Uhr wird in der Sparkasse Kinderunterhaltung mit Ulf Barnieske geboten. Um 18.15 Uhr sind dann alle Kinder (und natürlich auch ihre Angehörigen) zum Lampionumzug willkommen, der auf dem Parkplatz der Sparkasse startet. Die Wittinger Feuerwehr begleitet den Laternengang, der zum Marktplatz führt. Dort, an der Bühne, wartet auf alle Teilnehmer des Umzugs eine süße Überraschung.

Auch Live-Musik gehört zum Programm: Auf dem Marktplatz ist von 19 bis 22 Uhr das Duo „Ein Bengel für Charlie“ zu hören, das auch schon im vergangenen Jahr die Candle-Light-Besucher unterhalten hat. Der Knesebe-cker Tobias Serwatka bietet zudem ab 20 Uhr ein Orgelkonzert in der St. Stephanuskirche an, mit Werken aus verschiedenen Epochen. Zu hören sind Stücke von Johann Sebastian Bach und Dieterich Buxtehude sowie von Sigfrid Karg-Elert und Michael Schütz.

Für Essen und Trinken ist mit Ständen am Marktplatz gesorgt. Alle teilnehmenden Geschäfte öffnen ihre Türen bis 22 Uhr. HGV-Chef Zschumme lobt: „Die Ladenbesitzer machen gut mit. Und wir freuen uns, dass die Feuerwehr wieder beim Laternenumzug dabei ist, und dass das IK uns unterstützt.“

Krönender Abschluss ist um 22 Uhr wieder ein fulminantes Feuerwerk vor der St. Stephanuskirche.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare