396. Schützenfest beweist Anziehungskraft / Musikalischer Marsch durch die Stadt

Frank Eschert führt nun Wittingen

+
Antreten: Bevor die Wittinger Schützen durch die Altstadt marschierten, trafen sie sich am Marktplatz.

Wittingen. Ein Parademarsch bei Kaiserwetter durch die Altstadt, Blasmusik im Sitzungssaal des Rathauses und schließlich ein überglückliches neues Königspaar: Das Wittinger Schützenfest bewies auch bei seiner 396. Auflage, dass seine Anziehungskraft ungebrochen ist.

Ein weiterer Beweis dafür sind nicht weniger als 99 Treffer auf die Zehn, die anlässlich des Königsschießens erzielt wurden und die Begeisterung in der Stadthalle während der Proklamation.

Den Ortsratsempfang im Wittinger Rathaus am Sonnabend moderierte Ortsbürgermeister Wolfgang Trautmann. Außer den Schützen und Delegationen befreundeter Vereine und Verbände waren auch die Ortsvorsteher aus der Umgebung gekommen. Trautmann berichtete, dass es sich um die 27. Zusammenkunft dieser Art handele. Der Chef des Rathauses, Bürgermeister Karl Ridder, überbrachte Grüße, und die amtierende Majestät, Thorsten Meyer, blickte auf das Jahr seiner Regentschaft zurück. Die „Original Fulauer Blasmusikanten“ sorgten für eine prächtige Stimmung.

Von Horst Michalzik

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag im IK.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare