Junger Mann aus Samtgemeinde Hankensbüttel kommt mit dem Schrecken davon

Eutzen: Pkw kollidiert mit Zug

Der Opel Corsa hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Der Zug kam erst ein ganzes Stück weiter zum Stehen. Fotos: Althoff

bo Eutzen. . Viel Glück hatte gestern Abend ein junger Autofahrer aus der Samtgemeinde Hankensbüttel bei einem Verkehrsunfall: Er blieb laut Polizei unverletzt, als er gegen 19. 45 Uhr mit seinem Opel Corsa bei Eutzen mit einem Zug kollidierte.

Der 1991 geborene junge Mann war auf dem Verbindungsweg von Eutzen in Richtung Wunderbüttel unterwegs. Nach Angaben der Polizei übersah er an dem unbeschrankten Bahnübergang den aus Richtung Wittingen nahenden Zug. Der Lokführer konnte den Zusammenstoß ebenfalls nicht mehr vermeiden. An dem Pkw entstand Totalschaden, an dem Triebwagen nach Einschätzung der Beamten ein „mittlerer“ Schaden. Die Bahnstrecke Wittingen-Gifhorn musste vorübergehend gesperrt werden, konnte aber gegen 20. 35 Uhr wieder freigegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare