Wittingen: Landkreisstiftung unterstützt Sanierung

100.000 Euro für Haus Kreyenberg

+
Gerhard Döpkens, Kuratoriumsvorsitzender (von links), Landrätin Marion Lau, Detlef Klein, Horst H. Müller (beide Haus Kreyenberg-Stiftung) und Hans-Henning Wrede (Vorsitzender der Landkreis Gifhorn Stiftung) vor Haus Kreyenberg. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr beginnen.

Das Haus ist neben der Kirche das älteste Gebäude der Stadt. „Und es ist, neben der Kirche, auch bald das schönste Haus in Wittingen“, sagte der Vorsitzende des Kuratoriums der Haus Kreyenberg Stiftung, Gerhard Döpkens.

Die Sanierung sei ein Impuls für die Innenstadtentwicklung. Zudem werde mit dem Erhalt des Hauses ein wichtiges Wittinger Denkmal erhalten.

Seit kurzem gehören dem Wittinger Stiftungsvorstand zwei neue Gesichter an: Horst Müller und Detlef Klein. Müller rückte für Walter Müller nach, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, Detlef Klein kümmert sich um die finanziellen Angelegenheiten der Haus Kreyenberg Stiftung.

Der komplette Artikel stand im Isenhagener Kreisblatt und in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare