„Die Bürger abholen“

Für die SPD am Start: Jenny Reissig.Archivfoto: Post

Ehra. – Von Benjamin Post. Es muss ja nicht gleich eine Kandidatur für ein politisches Amt sein. Der Gang zur Wahlurne wäre schon was. Um die Bürger wieder für die Politik zu motivieren, soll im Januar auf Anregung der SPD Ehra-Lessien eine überparteiliches Gespräch stattfinden. Das Ergebnis könnte eine Parteienmesse sein.

Eine Planungsgruppe des Ortsvereins der Ehraner Sozialdemokraten lädt die Parteien aus der Samtgemeinde Brome zu einem Gespräch ein. Dann sollen Ideen gesammelt werden. „Die Wähler werden immer weniger“, sagt die SPD-Vorsitzende Jenny Reissig über den Hintergrund. Bei einer Parteienmesse könnten sich die Wähler ein Bild von den Parteien machen. Wahlkampf soll nicht gemacht werden für die Kommunalwahlen am 11. September. Man wolle „die Bürger abholen“, so Reissig.

„Durch eine Messe gibt es einen Ort, wo alle da sind. Der Bürger kann völlig neutral von Stand zu Stand gehen“, erklärt sie. Mit der Idee einer Messe der Parteien soll der „Politikverdrossenheit“ entgegengewirkt werden. Die SPD-Chefin macht aus, dass „jeder aus der Demokratie nur das Beste zieht“. Für die Fehler der Bundesregierung würden der Parteibasis angekreidet. „Es trifft uns“, erläutert Reissig.

Aus ihrer Sicht muss bei den Bürgern ein Umdenken stattfinden. „Der Bürger muss denken: Was kann ich geben.“ Sie selbst ist seit ihrem 16. Lebensjahr Parteimitglied der SPD und geht als Kommunalpolitikerin der Fragen „Was wollen wir für unseren Ort, für unsere Samtgemeinde?“ nach.

Die Parteienmesse solle als „Auftakt für die Kommunalwahlen“ dienen. Für die SPD sei dabei „Wahlkampf“ das falsche Wort, sie spricht von einem „Kommunalwahlteam“. Sollte die Parteienmesse zustande kommen, soll ein Termin für die Veranstaltung gefunden werden. „Irgendwann nach den Jahreshauptversammlungen der Parteien“, berichtet Reissig.

Bisher haben eben die SPD und die CDU ihr Mitmachen zugesagt. Die Stände werden aber nur aufgebaut, „wenn alle mitmachen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare