Behörde verlegt 115 Kilometer Glasfaser neben dem Elbe-Seitenkanal

Datenautobahn am Wasserweg

+
Der Elbe-Seitenkanal an der Wittinger B 244-Brücke: Auf der Ostseite lässt die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung Glasfaser verlegen, der größte Teil ist schon fertiggestellt. 

bo Isenhagener Land. Während der Landkreis Gifhorn am Aufbau eines Glasfasernetzes für die weißen Flecken der Breitband-Versorgung arbeitet, verläuft quer durch das Kreisgebiet bereits eine andere, neu geschaffene Datenautobahn:

Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung baut entlang dem Elbe-Seitenkanal eine eigene Glasfasertrasse. Ein Großteil davon ist bereits verlegt, wie Frank Steinmann vom Wasser- und Schifffahrtsamt Uelzen (WSA) auf IK-Anfrage mitteilt.

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (20.06.) in der gedruckten Ausgabe des Isenhagener Kreisblatts sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare