Schiffsunfall auf dem Elbe-Seitenkanal bei Vorhop / 80 000 Sachschaden

Binnenschiffe auf Elbe-Seitenkanal frontal kollidiert

+
Schwer beschädigtes Binnenschiff, welches mittels eines sogenannten Lecksegels gegen weiteren Wassereinbruch gesichert wurde.

jsf Wittingen. Heute Morgen gegen 07.30 Uhr kam es auf dem Elbe-Seitenkanal im Landkreis Gifhorn in der Nähe der Ortschaft Vorhop zu einer Frontalkollision zweier Binnenschiffe.

Der Kanal musste für ca. 3 Stunden für den Schiffsverkehr gesperrt werden. In dieser Zeit konnten die Havaristen zur nächstgelegenen Liegestelle verholt werden. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Sachschäden werden auf ca. 80.000 - 100.000 EUR geschätzt. Aufgrund von Wassereinbrüchen musste vor Ort auch noch ein Teil der Ladung entnommen werden. Hinsichtlich der Unfallursache ermittelt die Wasserschutzpolizei noch. Weder ein folgenschwerer Fehler eines Schiffsführers bei der Wahl seines Kurses, noch ein technischer Defekt an der Steuereinrichtung können zur Zeit ausgeschlossen werden.

Beide Schiffe müssen zunächst liegenbleiben, bis Sachverständige ihre Untersuchungen abgeschlossen haben und geklärt ist, ob die Schiffe in diesem Zustand ihre Fahrt fortsetzen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare