Künftige Kapazitätserweiterungen

Bauarbeiten bei Butting: Lagerflächen und weitere Pläne

+
Die Legende (oben) erläutert die Pläne der Firma Butting für weitere Hallen auf dem Knesebecker Gelände. Südlich davon (auf dem Foto der Bereich rechts unten) entstehen derzeit zwei neue Lagerflächen.

Knesebeck – Die Bauarbeiten sind nicht zu übersehen – doch wer glaubt, dass am südlichen Rand des Butting-Firmengeländes gerade zusätzliche Hallen gebaut werden, der liegt falsch.

Das Knesebecker Unternehmen lässt dort zwei mal 10 000 Quadratmeter Lagerfläche herrichten. Mit den Plänen für künftige neue Produktionshallen hat das aber indirekt auch zu tun.

Derzeit laufen Erdarbeiten für die neuen Lagerplätze.  

Zunächst einmal ist da aber der Neubau einer Halle für die Beize. Der wird nötig, nachdem die alte Beize im August 2018 bei einem Großbrand zerstört wurde. Durch den Neubau entfällt Fläche, die bisher für Lagerzwecke genutzt wurde, wie die Unternehmenssprecherin Andrea Kiel erläutert.

Geplant sind darüber hinaus zwei neue Produktionshallen für die Herstellung mechanisch plattierter Rohre (BuBi, GluBi). Die Kapazitäten in diesem Bereich sollen, so Kiel, mit den zwei Hallen verdoppelt werden. Auch aus diesem Grund wird künftig deutlich mehr Lagerfläche benötigt.

Derzeit wird damit gerechnet, dass die Produktion in den beiden Neubauten Ende 2020 oder Anfang 2021 starten kann. Die beiden Lagerflächen – es handelt sich um getrennte Areale – sollen im Laufe des nächsten Jahres fertig werden. Die von dem Großbrand zerstörte Halle, in der die Beize untergebracht war, wurde abgerissen. An der Stelle soll nach Kiels Angaben bis auf Weiteres keine neue Halle wieder aufgebaut werden.

VON HOLGER BODEN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare