Mind2Mode und Goldplay sind die Haupt-Acts Anfang August

Die 80er und die Hymnen von heute beim Wittinger Sommerfest

+
So ging es letztes Jahr beim Auftritt der Keltics auf dem Gänsemarkt ab

Wittingen. Die Achtziger sind das beliebteste Jahrzehnt der Deutschen – das hat eine Umfrage vor drei Jahren gezeigt. Unter diesem Gesichtspunkt dürfte der HGV mit der Musikauswahl für das diesjährige Sommerfest in Wittingen einen Volltreffer gelandet haben:

Einer der Headliner ist die britisch-deutsche Band Mind2Mode, und Kenner werden es dem Namen schon entnommen haben: Die Musiker lassen die Hits der Simple Minds, von U2 und von Depeche Mode lebendig werden.

Zur Erinnerung für alle, die nicht regelmäßig IK lesen: Das Wittinger Sommerfest findet in diesem Jahr nicht Ende Juni statt. Der HGV hat das Event auf Anfang August verlegt, weil es sonst mit drei Abi-Bällen konkurriert hätte. Nun wird es sich an dem neuen Datum gegen das Weinfest in Hankensbüttel und das Bad Bodenteicher Seeparkfest behaupten müssen.

Goldplay ist ein Act beim Wittinger Sommerfest nach oben treiben.

Mind2Mode sollen dabei mithelfen. Das Quartett entert zur besten Sendezeit am Freitagabend (3. August, 22 Uhr) die Volksbank-Bühne auf dem Gänsemarkt. Im Gepäck: die druckvollen Klassiker der drei genreprägenden Achtziger-Bands, von „Alive and kicking“ über „Sunday bloody Sunday“ bis hin zu „People are People“. Die Tribute-Band verweist auf 15 Jahre Bühnenerfahrung, ist schon mit Original-Mitgliedern der Simple Minds aufgetreten – und bringt auch visuell den Stil ihrer großen Vorbilder auf die Bühne.

In diesem Jahr wird Mind2Mode ebenfalls beim Sommerfest dabei sein.

Weil nun aber nicht jeder musikalisch in den Achtzigern sozialisiert wurde, kommt am Samstag eine weitere Tribute-Band nach Wittingen, hinter der sich vermutlich viele Pop-Fans versammeln können: Goldplay. Und richtig, diese Musiker huldigen dem Ensemble, das in den ersten 15 Jahren des neuen Jahrtausends für zahlreiche Radio-Hymnen verantwortlich zeichnete, darunter „Viva la Vida“ und „Adventure of a Lifetime“: Coldplay eben. Goldplay, vier Musiker aus deutschen Landen, spielen am 4. August ab 22 Uhr auf der Volksbank-Bühne.

Die musikalische Eröffnung der vier tollen Tage in der Altstadt übernimmt der in Wittingen schon wohlbekannte „Piano Man“. Offiziell geht’s am Donnerstag, 2. August, um 18.30 Uhr auf dem Gänsemarkt los. Zum Bühnenprogramm der folgenden drei Tage gehören neben Mind2Mode und Goldplay auch einige weitere alte Sommerfest-Bekannte. Die Grey Bones bestreiten mit ihrem handgemachten Repertoire aus Blues, Rock’n’Roll und Oldies das frühe Abendprogramm am Freitag. Die Party-Rocker Re-Play aus Hannover stehen für 100 Prozent Classic-Rock und stehen am Samstagabend auf der Bühne.

Die Musikauswahl hat die zuständige Arbeitsgruppe des HGV zusammen mit der Agentur WS vorgenommen. WS-Mitinhaber Torsten Wrede betont etwas, was längst nicht bei allen Großveranstaltungen der Region selbstverständlich ist: „Alle Auftritte sind für die Besucher vollkommen kostenlos.“

Neben den großen Bühnen-Acts gibt es wieder ein pralles viertägiges Programm mit Kinderunterhaltung, Marktmeile, Sportvorführungen, Freiluftgottesdienst und vielem mehr. Mit der Mini-Playback-Show bietet der Sonntagnachmittag einmal mehr einen Klassiker der Sommerfest-Unterhaltung. Und zum Finale ist auch die Kirche wieder mit im Boot: Am Sonntag um 17 Uhr steigt in der St. Stephanuskirche eine Pop-Messe.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare