Fernlernen an Grundschule Wahrenholz verlängert

Corona: Zwei Fälle am Gymnasium Hankensbüttel und Fernlernen in Wahrenholz

Zwei positive Corona-Fälle meldet das Gymnasium Hankensbüttel.
+
Zwei positive Corona-Fälle meldet das Gymnasium Hankensbüttel.
  • Max Morrison
    vonMax Morrison
    schließen
  • Hilke Bentes
    Hilke Bentes
    schließen

Hankensbüttel/Wahrenholz – Jetzt hat auch das Hankensbütteler Gymnasium seine ersten Corona-Fälle. Am Freitag, 27. November, meldete der Landkreis Gifhorn eine positiv getestete Lehrkraft. Ein Schüler gilt ebenfalls als infiziert, das bestätigte Schulleiterin Cornelia Röhrkasten.

An der Wahrenholer Grundschule geht das Fernlernen weiter.

An der Wahrenholzer Grundschule verlängert sich derweil die Quarantänezeit, nachdem in dieser Woche ein weiterer Corona-Fall gemeldet wurde. Die beiden Fälle an der Hankensbütteler Schule würden in keinem Zusammenhang stehen, sagte Röhrkasten Montagnachmittag. Die Übertragung stamme von außen, eine Infektionskette am Gymnasium sei nicht zu befürchten. Drei Jahrgänge würden nun in eine Selbstbeobachtung übergehen, da laut dem Landkreis alle Maßnahmen des Hygienekonzeptes eingehalten wurden. Quarantäne sei damit kein Thema. „Seit mehreren Wochen tragen unsere Schüler und Lehrer einen Mund-Nasen-Schutz“, so Röhrkasten. Die Eltern der Klassen, in denen sich die positiv getesteten Personen aufhielten, wurden informiert.

In Wahrenholz wurden die Grundschul-Eltern diese Woche über einen weiteren Fall informiert, weitere Testergebnisse stünden noch aus. Damit wird das Distanzlernen für alle Schüler bis Freitag, 4. Dezember, fortgeführt und wird von den Lehrkräften in Form von Arbeitsplänen organisiert. Aufgrund des Personalmangels könne keine Notbetreuung angeboten werden, hieß es. Die gesamte Lehrerschaft soll auf das Corona-Virus getestet werden. Einige Lehrkräfte der Grundschule stehen unter Quarantäne, alle weiteren getesteten Personen aus dem Kollegium werden – von der Testung bis zum negativen Testergebnis – unter Quarantäne gestellt. Die Testergebnisse sollen darüber entscheiden, ob und wie der Unterrichtsbetrieb ab dem 7. Dezember aufgenommen werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare