100 Landfrauen des Kreislandfrauenverbandes zu Gast bei Bauer Evers in Wahrenholz

Kino neben Kühen: 180 Gäste im Kuhstall

+
Kreislandfrauenvorsitzende Ilsemarie Dralle und Helmut Evers begrüßten 100 Landfrauen.

Wahrenholz. Dieser Kinoabend war für alle 180 Zuschauer etwas ganz Neues: Sowohl für die 100 Landfrauen aus dem gesamten Kreisgebiet, als auch für die 80 Kühe, die das ungewöhnliche Treiben allerdings nur mit mäßigem Interesse verfolgten.

Die Frauen waren der Einladung des Kreisverbandes der Landfrauenvereine Gifhorn in den Kuhstall von Helmut und Birgit Evers nach Wahrenholz gefolgt. Für den Film über Krista, die schönste Kuh Deutschlands, hätte es keinen authentischeren Spielort geben können.

Die Vorbereitungen für die Premiere „Kino im Kuhstall“ waren umfangreicher als ursprünglich angenommen. Am einem der längsten Tage des Jahres erwiesen sich die vielen Lichtdurchlässe für mehr „Kuhkomfort“ als unvorteilhaft. Dachdecker Paul Schulze aus Schönewörde schuf mit Spezialfolie schnell und kostenlos Abhilfe. Stühle der Schützengesellschaft wurden herangeschafft, Getränke, Brezeln und Käsehäppchen bereitgestellt und die Kühe rechtzeitig versorgt. Der Aufbau der Vorführtechnik zog sich hin. So traf es sich gut, dass gerade an diesem Nachmittag ein Kalb geboren wurde, das bewundert und mit Namensvorschlägen bedacht werden konnte.

Kino in ungewohnter Umgebung in Wahrenholz.

Ilsemarie Dralle, Vorsitzende der Kreislandfrauen, begrüßte Landfrauen aus vielen Ortsvereinen von Brome bis Walle, Bauer Helmut Evers wünschte nach einigen Erläuterungen zu seinem Stall viel Vergnügen beim Film inklusive Surroundsound und passendem Geruch. Als der Ton hochfuhr, waren die Tiere kurz irritiert, zeigten anschließend für eine kleine Weile Neugierde, um sich dann wieder ihren gewohnten Tätigkeiten zu widmen. Die atemberaubende Figur, das herausgeputzte Outfit und der eindrucksvolle Euter ihrer Artgenossin auf der Leinwand ließen sie offenbar kalt. Die Landfrauen dagegen genossen den Dokumentarfilm, der Krista und ihren Besitzer Jörg zu Wettbewerben in aller Welt begleitet und einen Einblick in die globalisierte Welt der Viehzucht gewährt. Auch der Kreislandfrauenvorstand war zufrieden, denn die angepeilte Besucherzahl war voll erfüllt, das Ambiente stimmte, die Sponsoren haben mitgemacht und der Film war super. Insgesamt also eine gelungene Premiere für das „Event-Kino“ der Landfrauen.

Von Marion Schuckart

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare