Bauzaun ab Mitte Oktober, dann Montage der Geräte

Westerholz: Ein Spielplatz am Wald

+
Der neue Spielplatz soll zentral im Westerholzer Ortskern entstehen. In der 42. Kalenderwoche soll der Bauzaun aufgestellt werden, danach folgt die Montage der Geräte. 

Westerholz – Die Vorbereitungen für einen neuen Spielplatz in Westerholz schreiten voran: Nun trafen sich Mitarbeiter der Gemeinde mit den beteiligten Unternehmen auf der Fläche, auf der künftig Kinderherzen höherschlagen sollen.

Die Fläche wurde in den vergangenen Wochen von einer Fachfirma bearbeitet, nun müssen lediglich einige abgestorbene Eichen gefällt und vereinzelte Wurzeln entfernt werden. Bauspezialisten hatten die Pflanzen bei dem Treffen näher untersucht.

Mitte Oktober wird ein Bauzaun errichtet: Dann werden die Geräte durch eine Fachfirma montiert. Dafür ist eine Woche angesetzt. Die Kinder müssen sich aber noch etwas länger gedulden, denn die Fundamente müssen danach vier Wochen lang trocknen. Diese Zeit wird aber nicht ungenutzt gelassen: Dann gilt es, Boden und Sand aufzufüllen und Rasen einzusäen. Da die Arbeiten wetterabhängig sind, kann es zu Verzögerungen kommen.

Bisher befand sich der Westerholzer Spielplatz auf dem Grundstück der Alten Schule. Nach deren Verkauf will die Gemeinde Wesendorf nun neue Spielmöglichkeiten für die Kinder schaffen. Aufgrund der langen Lieferzeit für die Geräte kann das Vorhaben aber erst jetzt realisiert werden.

Geplant ist ein „Abenteuerspielplatz“ mit Waldatmosphäre, der dennoch zentral im Ort liegt. Ein entsprechendes Grundstück wurde schräg gegenüber vom ursprünglichen Spielplatz gefunden.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare