Aus Liebe zur Musik

Wesendorfer Gitarrengruppe kandidiert für „Mensch 2019“

+
Jeden Dienstag kommt im evangelischen Gemeindehaus die Wesendorfer Gitarrengruppe zusammen: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene spielen unter der Anleitung von vier ehrenamtlichen Lehrern.

Isenhagener Land – Das Isenhagener Kreisblatt sucht Helden des Alltags – und verleiht im Herbst den Titel „Mensch 2019“. Der oder die Sieger werden Ende November bei einer großen Ehrenamtsgala in der Wittinger Stadthalle gekürt.

Novum: Auch die Sportler des Jahres will das IK im Rahmen dieser Gala ehren.

Für alle drei Kategorien – Ehrenamt, Einzelsportler, Mannschaft – können Sie als Leser noch bis Ende des Monats Kandidaten aus dem Nordkreis vorschlagen. Das stellt das Feld der Nominierten auf eine breite Basis, und kann sich für Sie, liebe Leser, unter Umständen sogar finanziell lohnen – denn unter allen Einsendungen verlosen wir 200 Euro.

Wenn junge Menschen anderen jungen Menschen kostenlosen Gitarrenunterricht geben, ist das etwas Besonderes – in Wesendorf findet dies jedoch jede Woche statt. Nämlich am Dienstagabend, wenn sich die Wesendorfer Gitarrengruppe im Gemeindehaus trifft. Dort erklären Sophie Claussen, Marcel Jost, Felix Bonecke und Christian Schuckart die Feinheiten des beliebten Saiteninstruments.

„Da wir für die Räumlichkeiten glücklicherweise nichts bezahlen müssen, können wir unseren Unterricht kostenlos anbieten“, erklärt das Quartett dankbar. Alle vier haben großen Spaß an der Musik – und das wollen sie nur zu gern weitergeben. Dazu arbeiten sie in kleinen, nach Fertigkeitsstand gestaffelten Gruppen, aber auch größere Projekte, bei denen alle gemeinsam spielen, finden ihren Platz. Generell kommt bei den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Spaß nicht zu kurz.

Für den Preis „Mensch 2019“ können Einzelpersonen, die sich für die Gemeinschaft einsetzen, ebenso nominiert werden wie Gruppen, die sich ehrenamtlich engagieren. Die Ehrenamtsgala lenkt den Blick auf die Vielfältigkeit des ehrenamtlichen Einsatzes in der Region – und versteht sich als großes Dankeschön an alle stillen Helfer.

Kandidaten müssen ihren Wohnsitz in der Stadt Wittingen oder den Samtgemeinden Hankensbüttel, Brome oder Wesendorf haben. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Vorschläge – mit Namen und Wohnort des Vorgeschlagenen – sollten bis zum 1. August beim Isenhagener Kreisblatt eingehen. Eine kompetente Jury trifft dann eine Vorauswahl – und am Ende haben die IK- und WA-Leser die Wahl. In der Voting-Phase vom 17. August bis 11. Oktober bestimmen sie den „Mensch 2019“. Genauso funktioniert es bei der Wahl der „Sportler des Jahres“.

Vorschläge gehen an: Isenhagener Kreisblatt, Hindenburgwall 19, 29378 Wittingen, redaktion.ik@cbeckers.de; Betreff: Mensch 2019. Bitte Anschrift und Telefonnummer für Rückfragen nicht vergessen.

dk/red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare