Eine Baustelle jagt die andere

Wesendorf: Bushaltestelle am Schützenhaus wird erneuert und Abschluss der Arbeiten in der Ortsmitte

+
Die Arbeiten an der Bushaltestelle „Blumenstraße“ am Wesendorfer Schützenhaus haben bereits begonnen. Wenn die Arbeiten an der Haltestellen in der Ortsmitte abgeschlossen sind, soll direkt die nächste Baustelle an der Gifhorner Straße vorbereitet werden.

Wesendorf. Der Rückstau in der Wesendorfer Ortsmitte, der sich wegen der einseitigen Sperrung der Gifhorner Straße in den vergangenen Tagen oft ergeben hatte, soll sich schon bald verlagern oder sogar ganz auflösen: Die Arbeiten an der Bushaltestelle Ortsmitte stehen kurz vor der Fertigstellung.

Holger Schulz

„Die Arbeiten dort sollen noch in dieser Woche abgeschlossen werden“, bestätigte Bürgermeister Holger Schulz im IK-Gespräch. Zu Beginn habe es zwar etwas Verzug seitens der Baufirma gegeben, doch der sei mittlerweile nahezu aufgeholt. „Ein bisschen im Verzug sind wir immer noch, aber das ist kein Problem und kann vielleicht sogar noch aufgeholt werden“, erklärte Schulz.

Doch die Baustelle in der Ortsmitte ist nicht die einzige: „Die Arbeiten an der Haltestelle am Schützenhaus haben auch schon begonnen“, sagte der Bürgermeister erfreut. Auch dort ist schon eine Ampelanlage aufgestellt worden, zu größeren Rückstaus ist es bislang aber noch nicht gekommen. Noch in dieser Woche soll bereits die nächste Baustelle eingerichtet werden: an der Gifhorner Straße auf Höhe der Straße Krötelberg. Auch für diese Maßnahme soll die Gifhorner Straße einspurig gesperrt werden.

Noch besteht die Baustelle in der Ortsmitte – und damit auch die langen Autoschlangen, die teilweise bis zum Ortsausgang reichen. Für viele Autofahrer, die von den Parkplätzen der dortigen Geschäfte losfahren möchten, können sich (besonders für Linksabbieger) Wartezeiten ergeben.

Von Dennis Klüting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare