Tag der offenen Tür beim neuen Seniorenwohnen am 27. Juli

Wahrenholz: Wohnraum für ältere Mitbürger

Am 27. Juli können Interessierte einen Eindruck der neuen Räumlichkeiten gewinnen.
+
Am 27. Juli können Interessierte einen Eindruck der neuen Räumlichkeiten gewinnen.

Wahrenholz – „Ein Leben lang in Wahrenholz“: Unter diesem Motto haben sich die Gemeinde und die Bürgergemeinschaft Wahrenholz das Ziel gesetzt, seniorengerechte Wohnräume zu schaffen.

Nach langer Planung sind nun die Bauarbeiten für das Seniorenwohnen in der Wahrenholzer Ortsmitte abgeschlossen, nur noch kleinere Restarbeiten müssen erledigt werden. Denn am 1. September sollen die ersten Bewohner ihr neues Domizil beziehen.

Rund 1,7 Millionen Euro hat das im Rahmen der Dorferneuerung geförderte Projekt gekostet – inklusive des Dachausbaus. Dieser ermöglicht, das Obergeschoss bei Bedarf genauso zu nutzen wie das Erdgeschoss. „Dafür ist alles vorbereitet“, sagte Bürgermeister Herbert Pieper.

Herbert Pieper (r.), Ursel und Ernst Pape freuen sich über die Gestaltung der Räume, etwa mit Fototapeten.

Im Erdgeschoss sind die acht Wohneinheiten quasi bezugsfertig. Dabei wurde darauf Wert gelegt, dass jedem Bewohner ein eigenes, barrierefreies Bad zur Verfügung steht. „Das ist auch groß genug, dass man sich auch zu zweit nicht auf die Füße tritt, wenn jemand Hilfe beim Duschen benötigt“, erklärte Ursel Pape, Vorsitzende der Bürgergemeinschaft. Der Verein übernimmt die Verwaltung des Seniorenwohnens für die Gemeinde.

Von den einzelnen Wohneinheiten, die alle ein farbliches Thema aufweisen, geht es über den Flur zu den Gemeinschaftsräumen. „Im Wohnzimmer können alle Bewohner ihren Lieblingssessel aufstellen“, so Pieper. Im Ess-Bereich stehen schon Tische und Stühle bereit. „Die Küche wird Ende August geliefert“, so Ursel Pape.

Für die künftigen Bewohner ist eine Betreuung rund um die Uhr durch den ambulanten Pflegedienst Bettina Harms sichergestellt. „Mit unseren acht Wohneinheiten haben wir natürlich einen deutlich geringen Pflegeschlüssel von eins zu acht. Andere Einrichtungen haben teilweise einen von eins zu dreißig“, führte Ernst Pape, stellvertretender Bürgermeister und Vorstandsmitglied der Bürgergemeinschaft, aus. Der Abschluss eines Pflegevertrags sei Voraussetzung, um in die Wohngruppe aufgenommen zu werden.

Die offizielle Einweihung des Seniorenwohnens findet am Sonnabend, 27. Juli, um 12 Uhr statt. Dazu hat die Gemeinde rund 60 Gäste eingeladen. Anschließend, ab 14 Uhr, veranstaltet die Bürgergemeinschaft einen Tag der offenen Tür für jedermann und präsentiert die neuen Räumlichkeiten. Wer an diesem Datum allerdings nicht kann oder andere Fragen hat, kann sich an die Eheleute Pape unter (05835) 480 wenden.

VON DENNIS KLÜTING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare