Seit Samstag verschwunden

Vermisster 54-Jähriger in Wietze tot aufgefunden

Wietze – Der seit Samstag vermisste 54-jährige Mann aus Wietze ist am Sonntag um 17.20 Uhr tot in einem Ölschlammteich in der Nähe seines Wohnortes aufgefunden worden. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an.

Bei der Suche hat die Polizei in den vergangenen 24 Stunden neben eigenen Kräften über 100 Einsatzkräfte des DRK, der DLRG, der Feuerwehr und der Rettungshundestaffel (BRH) eingesetzt. Die Einsatzkräfte sind technisch durch Boote, Polizeihubschrauber und Rettungsdrohnen sowie tierisch durch diverse Hunde unterstützt worden.

Der Dank der Polizei Bergen gilt insbesondere der zahlreichen ehrenamtlich eingesetzten Einsatzkräfte, die in ihrer Freizeit die Suchmaßnahmen umgesetzt haben.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare