Groß Oesingen: 25-Jähriger fährt ohne Fahrerlaubnis / Einbruch in Beedenbosteler Lagerhalle

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

+
Gestern Morgen wurden zwei Menschen bei Groß Oesingen verletzt. Der Mann fuhr ohne Führerschein.

Groß Oesingen. Am gestrigen Dienstag, gegen 8.44 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Gifhorner in seinem VW Golf die Bundesstraße 4 in südliche Richtung.

Kurz vor Groß Oesingen kam er mit seinem Fahrzeug auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr dabei einen Leitpfahl und prallte schließlich frontal gegen einen Baum.

Durch den Aufprall zogen sich sowohl der Fahrer als auch seine 22-jährige Beifahrerin, die ebenfalls aus Gifhorn kommt, schwere Verletzungen zu. Beide Verletzte konnten durch Ersthelfer aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Zwei Rettungswagen-Besatzungen und ein Notarzt versorgten daraufhin die Verletzten vor Ort und brachten sie anschließend in das Klinikum Gifhorn.

Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Groß Oesingen, Pollhöfen und Wahrenholz mit insgesamt 40 Einsatzkräften, da zunächst gemeldet wurde, dass der verunfallte Golf brennen würde. Bei der Rauchentwicklung handelte es sich jedoch nur um verdampfende Kühlflüssigkeit. An dem Golf entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde ermittelt, dass der 25-jährige Gifhorner offenbar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. 

Weitere Polizeimeldungen

Beedenbostel. In der Nacht zum Montag gelangten unbekannte Täter auf ein Firmengelände in der Straße Im Rath. Dort öffneten sie gewaltsam eine Lagerhalle und entwendeten eine Vielzahl von Arbeitsmaschinen und Werkzeugen. Auf welche Weise die Einbrecher die Beute im Wert eines fünfstelligen Eurobetrages abtransportierten, ist derzeit noch nicht geklärt. Die Polizei Celle bittet um Hinweise zur Aufklärung der Tat unter (05141) 2770.

Velpke. Die Polizei in Velpke beschäftigt momentan ein Fall illegaler Müllentsorgung. Auf der Wiese an der Straße Zum Lindhorn, hinter dem Velpker Klärwerk, wurde durch Unbekannte in der Zeit zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Montagmorgen, 9.20 Uhr, diverser Müll abgelagert. Dabei handelt es sich unter anderem um eine auffällige beige-farbene Matratze mit gelb-orangen Muster, einem Vogelkasten, Holzlatten, und einem Bürostuhl. Da in der Woche des 16. April Sperrmüllabfuhr in Velpke war, vermuten die Beamten, dass der Müll ursprünglich als Sperrmüll herausgestellt, wegen seiner Nichteignung aber nicht mitgenommen wurde. Offensichtlich wurde der Müll daraufhin beim Klärwerk abgelagert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare