Schützenverein Schönewörde zieht Bilanz

„Turbulentes Jahr“

+
Zahlreiche Mitglieder wurden für ihr langjähriges Engagement im Schützenverein Schönewörde geehrt. 

Schönewörde. Der Vorsitzende Peter Wilde fasste das Jahr 2017 in einem einzigen Satz treffend zusammen: „Es war ein turbulentes Jahr für unseren Verein, aber wir haben es gegen alle Widerstände gemeistert.“

So fing 2017 schon mit einer ereignisreichen Jahreshauptversammlung an: Sechs Vorstandsmitglieder haben auf ihre Wiederwahl verzichtet und sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Es konnten fünf Vorstandsmitglieder neu gewählt werden. Der Posten des Vorsitzenden blieb unbesetzt. Die Geschäftsführung musste der stellvertretende Vorsitzende übernehmen. Erst zur außerordentlichen Mitgliederversammlung im März konnte ein neuer Vorsitzender gefunden werden.

Peter Wilde, Vorsitzender im Schützenverein Schönewörde, betonte die gute Zusammenarbeit im Vorstand. Er bemerkte aber auch, dass der Vorstand sich über mangelnde Beschäftigung keinesfalls beklagen könne.

Höhepunkt 2017 war das 150-jährige Bestehen des Kinderschutzenfestes. Es wurde zum Volksfest in Schönewörde und wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Bei den anstehenden Neuwahlen wurden der Rechnungsführer Jürgen Bartholomew und der Oberst Lüder Meinecke in ihrem Amt bestätigt. Der Kindervater Gerald Flohr hatte nach 25-jähriger Tätigkeit seinen Rücktritt erklärt. Da es keinen freiwilligen Nachfolger gab, wurde, wie bereits zur Wahl von Gerald Flohr, ein Nachfolger durch den Vorsitzenden bestimmt. Seine Wahl fiel auf David Kröger, der sich nach einigem Zögern bereit erklärte, es ein Jahr lang zu versuchen.

Eine finanzielle Anpassung der Mitgliedsbeiträge war erforderlich. Dies wurde von der Mehrzahl der Vereinsmitglieder unterstützt und genehmigt. Das Schützenfest findet am 19. und 20. Mai statt.

Für eine 40-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Axel und Ilse Meinecke, Bernd Sudmeyer, Norbert Weidl und Peter Wilde. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Schönewörder Schützenverein wurde Rolf Feldmann geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare